Verständnis, Sinn und Machbarkeit

Machst du dir Sorgen um deine Zukunft? Um deine Gesundheit, den Arbeitsplatz, die Kinder, wie alles weitergeht in diesen unsicheren Monaten? Ganz sicher bist du mit diesen Gedanken nicht alleine. Nicht wenige Menschen fühlen sich dem Außen eher hilflos ausgeliefert.

Die gute Nachricht: Du bist nicht hilflos, denn in dir ruhen gewaltige Schätze an Kraft, Ressourcen und kreativen Ideen. Vielleicht weißt du es nicht mal, weil du von klein auf gesagt bekommen hast, was du zu denken, wie du zu sein und vor allem dass du fehlerhaft und nicht okay bist. Glaubst du das heute auch noch? Herzlich willkommen im Club, so geht es den meisten von uns.

Du bist herzlich eingeladen, dich daran zu erinnern, dass du ein kreatives, schöpferisches Wunderwesen bist. Du hast Fähigkeiten, Talente, kannst Dinge großartig, du bist absolut einzigartig auf diesem Planeten und du lebst in extrem spannenden Zeiten, die dich und deine Power brauchen.

Aron Antonovsky hat sich als Gegengewicht zum üblichen Krankheitsbild der Welt Gedanken darüber gemacht, was Menschen gesund erhält oder sie befähigt, wieder gesund zu werden, denn alles in der Natur strebt nach einem natürlichen Gleichgewicht. Er nannte seine Erkenntnisse Salutogenese. Die wesentlichen Punkte für Gesundheit sind Sinn, Verständnis und Machbarkeit, sprich: Erkenne ich, dass hinter allem, was geschieht, ein Sinn steckt (der sich vielleicht erst viel später erschließt), kann ich gelassener mit Situationen wie dieser gerade umgehen. Entwickle ich Verständnis (in dem Fall wäre das Verständnis dafür, dass wir verwirrt sind, unsicher, was richtig und falsch ist eine von vielen Möglichkeiten), beruhigt sich mein System auch wieder und halte ich die Lage für bewältigbar? Das ist der dritte Punkt, die Machbarkeit – halte ich es für möglich, dass wir eine auch herausfordernde Lebenslage in den Griff bekommen? Auch wenn wir noch nicht wissen, was die perfekte Lösung ist – trauen wir uns einen allerersten kleinen Schritt zu?

Um Salutogenese, um Sinn, Verständnis, Machbarkeit und um Resilienz, die Fähigkeit, auch in sehr herausfordernden Umständen bei sich zu bleiben und die Lage gut zu überstehen, wird es am vierten unserer Empowermenttage gehen. In Zukunft werden Salutogenese und Resilienz aus dem eben nicht mehr wegzudenken sein, denn sie vermitteln innere Qualitäten, die uns fit machen für unsere VUCA-Welt:

V = Volatility = Schnelllebigkeit. Wir kommen alle nicht mehr mit den Entwicklungen mit und fühlen uns oft überrollt

U = Uncertainty = Unsicherheit = Keiner weiß, was morgen kommt

C = Complexity= Alles ist vielschichtig und oft verwirrend. Aus A folgt nicht mehr B, die Einflüsse zahlloser Faktoren verkomplizieren unser Leben

A = Ambiguity = Mehrdeutigkeit: Wir können uns nicht mehr an Regeln, Normen oder „so machen wir das“ orientieren, alles ist im Fluss.

Das wird ein Tag, an dem wir anerkennen, was ist und uns auf den Weg der AkzepTANZ machen.

Termin: Sonntag, 29. Mai

Du kannst dich supergern anmelden! Am schnellsten geht das per Mail unter christine@seelengarten-krokauer.de

Alle Infos hier: https://www.seelengarten-krokauer.de/empowerment-days/

 

 

Wem nach Auszeit und Wasser ist – gern. Danke an Theresa für das Foto, das sie 2019 auf dem Jakobsweg gemacht hat.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.