Herzlich willkommen …
… im SeelenGarten & LebensRaum!

Unter unserem Dach vereinen sich im SeelenGarten die Praxen von Christine und Christoph Krokauer (beide Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie)  und im LebensRaum das Ausbildungsinstitut für angehende Heilpraktiker für Psychotherapie, Cardea-Therapeuten, weitere therapeutische Fortbildungen sowie das LebensKUNSTInstitut für Persönlichkeitsentwicklung und das aktuelle WeltenWandler-Projekt.

Unser oberstes Ziel ist es, Menschen ihre Potentiale aufzuzeigen, ihnen auf ihrem Weg in eine selbstgestaltete Zukunft mit Kopf, Herz und Hand zur Seite zu stehen, miteinander kreative Lösungen für knifflige Lebenslagen zu erarbeiten und Geistesgegenwart ins Leben einzuladen. Mit einem Wort: es geht um Lebenskönnerschaft.

Unsere Vision der „Schule des Lebens“:
Mit dem Mut zur Veränderung, der Freude am Miteinander
und der Liebe zu allem, was lebt,
wollen wir mit Herz, Hand und Verstand
die Zukunft gestalten und das Geistige mit Leben füllen.
Kurz: Aus der Liebe leben, verändern, gestalten!

 

Wir arbeiten achtsam, liebevoll, zielorientiert, freilassend, den Menschen in seine eigene Verantwortung führend. Unsere Basis ist das anthroposophische Menschenbild.

Sie sind herzlich eingeladen, sich auf eine Entdeckungsreise zu begeben – zu sich selbst. Zu Ihren eigenen Ressourcen. Zu Ihrem selbstgestalteten Leben. Zu Ihrem innersten Goldkörnchen, gefüllt mit Ihren ureigensten Qualitäten, Liebe, Freude, Respekt und Wertschätzung.

Stimmen über uns

Mein Mann und ich, wir lernten Christine Krokauer durch Vorträge kennen, die sie in der VHS Kitzingen hielt. Das war im Februar 2018. Der erste Vortrag hieß „Froh zu sein bedarf es wenig“ und von ihr ging genau dieser Frohsinn  und diese ansteckende Lebensfreude aus. Ihre Vorträge und die Handouts, die wir immer mit nach Hause nehmen dürfen, sind einfach Lebenshilfe. Über die Vorträge kamen wir zur Glückswerkstatt, die einmal im Monat hier in der Praxis in Rottenbauer stattfindet. Es ist ein offener Kreis von Menschen. Die Themen wechseln und die Gruppe bestimmt stets das Thema des nächsten Treffens.
Glückswerkstatt – der Name könnte nicht besser gewählt sein – darin steckt das Wort Glück und ich gehe jedes Mal ‚aufgetankt‘ mit Energie und Lebensfreude nach Hause und meistens reicht der Tank bis zur nächsten Glückswerkstatt. Mir fehlen die Worte um auszudrücken, was mir die Glückswerkstatt bedeutet und wie sie mein Leben bereichert.
Vor einiger Zeit erfuhr ich durchs Internet, dass der Direktor eines Gymnasiums in Heidelberg an seiner Schule für die Schüler das Hauptfach Glück eingerichtet hat.Für mich ist die Glückswerkstatt das Hauptfach Glück für Erwachsene.
Danke Christine

Edeltraud

Wir (Michael und Sandra) kennen den Seelengarten nun schon seit vielen Jahren. Das Wort Seele, welches der erste Teil vom Wort Seelengarten ist, verrät das Geheimnis dieses wunderbaren Ortes.

Im Seminarhaus des Seelengartens wohnt eine sehr wohlwollende Seele. Es ist eine Seele, welche einem stets willkommen heißt und einem beim Betreten ein heimisches Gefühl vermittelt.  Es ist auch eine wohltuende Seele, welche man antrifft. Wir fühlen uns schon beim überqueren der Haustürschwelle in den Arm genommen und gedrückt. Auch hat man das Gefühl, dass die dort wohnende Seele eine verständnisvolle Seele ist, denn man kann alles aussprechen und „los“ werden. Am meisten beeindruckt uns jedoch die freundschaftliche Seele. Im Seminarhaus ist die Freude spürbar. Es wird viel gelacht und man ist stets auf das Wohl aller bedacht. Wir sind begeistert vom Seelengarten und haben nur diesen einen Wunsch. Macht weiter so.

Ja, auf jeden Fall … Balsam für die Seele

Nicola P.

Aus einem Freitag wurde der Freutag

Die ganze Woche über freute ich mich immer auf den Freitag!
Denn immer dann war Vorbereitungskurs für die Überprüfung am Gesundheitsamt „Heilpraktiker, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie“. Ich schätze den Kurs bei Christine sehr, da es von vorneherein eine feste Gruppe war, welche auch nicht zu groß war. Dazu gab es ausführliche Skripte zum Nachlesen und Lernen, Literaturempfehlungen und was ich am Meisten schätze war Christines unglaubliches Allgemeinwissen! Hatte ich eine Frage, wurde sie mir auch nochmal per Mail erklärt.
Herzliche Grüße

Brigitte

HPP-Vaihingen-Testim
Gudrun_Landbeck-Testim

Hier mein kurzes Statement darüber, warum ich in der Praxis Krokauer Seelengarten Lebensraum gerne bin:

Die Vorträge und Kurse, sowie deren Inhalte und Themengebiete sind stets gefüllt mit der freudigen und spannenden Art von Christine Krokauer.
Es schwingen hohe Werte wie Motivation, freundliche und gütige Weisheit – die Menschen so zu nehmen wie sie sind, ein spannendes Wissen und herzliche Begegnungen in den Räumen und den gefüllten Stunden. Die Atmosphäre ist bunt, weich und einladend, nie aufdringlich und fordernd – ein  angenehmer Aufenthalt zum Austausch und segensreicher Begegnungen. Die anlaufenden Projekte zeigen eine tiefe und aufrichtige Auseinandersetzung in breiter Themen- und Aufgabenwahl und verhelfen mit den Herzenswünschen zu einem gutem Beitrag zur Verbesserung unseres Lebens – und deren Einstellung und Begegnung mit dem Menschen.
Lernhilfen und Begleitung in Form der Prüfungsvorbereitung in unterstützender und freundlicher Art – als ehrliche Motivation und vor allem nicht selbstverständlich.

Herzlichen Dank Christine und Christoph

Marion Betzer

Wer Herzenswärme, Kompetenz und einen klaren Blick sucht, der findet im Seelengarten zwei einfühlsame, kreative Gärtner, die ihr Fach verstehen und leben. Ein Gespräch tut einfach gut und meine beiden dort absolvierten Ausbildungen waren eine bereichernde Erfahrung – privat wie beruflich!

Sonja

Erfahrungsbericht: Prüfungsvorbereitungskurs von September bis Mai und anschließender Lerngruppe mit schriftlicher Prüfung im Oktober und mündlicher Prüfung im November. Dieser Zeitraum umfasste für mich das Erlernen und Bestehen zur Zulassung als Heilpraktikerin eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie.
DAVOR – MITTENDRIN – HINDURCH

DAVOR
Auf der Suche nach einem Lernort im Rahmen meiner Möglichkeiten habe ich Christine Krokauer in Würzburg Rottenbauer „entdeckt“. Zwei entscheidende Komponenten des Kursangebots „Prüfungsvorbereitung für angehende Heilpraktiker eingeschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie“ kamen mir entgegen

  • die regelmäßigen Freitage in überschaubaren 26 Kurstagen und
  • wie es mir schien, die Durchführbarkeit für mich bei vollem Arbeitspensum

In meiner Erwägung war mir klar, dass ich nicht der Onlinelerntyp bin. Direkter Unterricht, die Gruppe, das gemeinsame Unterwegssein, dem gab ich Chance.
Zudem hat mir geholfen, dass ich mich nicht auf 1 Jahr festlegen musste, sondern einen Probelauf für mich starten konnte.
Wie ist Lernen mit 59 Jahren, geht das bei der immensen Stofffülle zumal ich nicht leicht auswendig lerne. Das war zu prüfen für mich.

MITTENDRIN
Der kompakte Wissensstoff wurde von Christine umfassend sehr klar strukturiert und engagiert vermittelt und mit praxisnahen Beispielen unterlegt. Diese geistvolle Lebendigkeit hat mich sehr gut unterstützt präsent zu sein im Unterricht. Zudem half die Optik bei Bedarf den Stoff auf der Leinwand im Unterrichtsraum zu verfolgen oder im vor uns liegenden ausgearbeiteten Skript.
In persönlicher Note von Herzenswärme wurde ich/wir von Christine durch die Abende begleitet. Der äußere Rahmen war einladend, ich konnte nach der Arbeit leicht ankommen und fühlte mich immer gleich aufgenommen. Dazu half auch der Platz: ein guter Stuhl zum Sitzen, passende Schreibablage und Getränke und Imbiss in der Pause. Das förderte auch unser Miteinander in der Gruppe.
Der Differentialdiagnose-Kurs ist auch sehr empfehlenswert: inhaltlich noch einmal komprimiert zusammenfassend der ganze Lernstoff aufbereitet mit Schwerpunkt vorwiegend für die mündliche Prüfung.
An der erstmals von Christoph angebotenen Lerngruppe habe ich fast immer teilgenommen. Sie gewährleistete mir wesentlich ein Dranbleiben des Wiederholens und so war dieses Angebot eine weiterführende Unterstützung sowohl für die nahende schriftliche als auch dann die mündliche Prüfung. Für letztere war es gut jeweils ins Sprechen zu kommen. Wir sind zusammengewachsen auch in dieser Gruppierung.

HINDURCH
Das Ziel durch die Prüfungen zu kommen und bestanden zu haben ist erreicht!!
Für mich war dieser Lernweg stimmig und sehr gut, es war „mein Weg“. Die Erfahrung: auch im Alter ist solch ein Lernschritt möglich. Es war das schönste Geschenk zu meinem folgenden 60.Geburtstag.
Ich bin dankbar für die kompetenten Lehrer in Christine und Christoph, stets motivierend und ermutigend . Genauso danke ich auch allen Lernenden, die mit mir unterwegs waren auf diesem gemeinsamen Weg.

Zu guter Letzt sei gesagt: das eigene Lernen und Ackern bleibt, dicht und intensiv, es ist Arbeit!! Doch: es lohnt sich!!!

verfasst im Juni 2019 von Ingrid