Aktuelles

Termine auf einen Blick

HerzWegWeiser – Infos & Freude für Euch

Heute präsentieren wir Euch die erste Ausgabe 2020 unserer Vierteljahresschrift HerzWegWeiser. Vier Mal im Jahr versorgen wir Euch mit einem Dreimonatsterminkalender, damit Ihr über alle Veranstaltungen rechtzeitig informiert seid. Auf der Rückseite des Kalenders findet Ihr einen Spruch und ein Bild, das sich wunderbar eignet, um die Augen immer wieder zu einer kleinen meditativen Pause einzuladen und eine Auszeit zu haben vom Hamsterrad.

Im Heft selbst gibt es neben dem „Editorial“ die Rubrik „LebensKUNST“ mit Gedanken, die das Leben mit all seinen Herausforderungen erleichtern sollen. Bei „Kurs insight“ bekommt Ihr einen Blick hinter die Kulissen bestimmter Kurse und Ausbildungen im Haus oder auch mal etwas, was sonst im Hintergrund abläuft. Unter „Einladung“ findet Ihr kleine Übungen, mit denen wir Euch einladen, Achtsamkeit in Ihrem Alltag so selbstverständlich wie Zähneputzen werden zu lassen.

Alle Veranstaltungen sind mit der Homepage verlinkt, so dass Ihr mit einem Klick auf die Seite kommt und mehr Informationen zu den gewünschten Veranstaltungen, Kursen, Terminen erhaltet.

Das Heft liegt gedruckt vor. Wir sind für jede Auslegestelle dankbar. Wer die Hefte auslegen kann und möchte, kann sich bei uns melden, wir schicken gern die gewünschte Anzahl an Exemplaren zu. Von Herzen Danke.

Wir wünschen allen viel Freude beim Lesen, Entdecken, Ausprobieren und senden Herzensgrüße

Christine und Christoph Krokauer

Die GlücksWERKstatt ist entstanden aus unseren Achtsamkeitskursen. Die Teilnehmer wünschen sich ihre Themen selbst, sie werden vorbereitet und dann tauschen wir uns aus. Kosten pro Abend 10 Euro.

Im Augenblick gibt es leider wegen der Pandemie keine aktuellen GlücksWERKstatt-Termine. Sowie es wieder weitergeht, geben wir per Rundmail Bescheid. Bitte bleibt alle gesund!

Bitte zur GlücksWERKstatt anmelden!

Anmeldung hier ⇒

 

Geschenkgutscheine für die GlücksWERKstatt, Vorträge und Seminartage!!

Für jeden Geldbeutel ist etwas dabei. Drei Vorträge oder GlücksWERKstattabende zu 30 Euro oder einen Kurstag verschenken zu 110 Euro ist neben dem Seelchen (70 Euro) eine wunderbare Gelegenheit, Freude zu bereiten mit Sinn.

So geht es: Bitte entsprechenden Gutschein bei uns anfordern. Wir schicken eine Rechnung für den Betrag. Bitte auch mitteilen, wer der Beschenkte ist, damit wir den Gutschein einlösen können, wenn die Rechnung beglichen ist. Wer es eilig hat: Gutschein herunterladen und verschenken, uns Bescheid geben über den Beschenkten und Rechnung überweisen. So einfach kann Schenken sein.

Gutscheine hier herunterladen:

Bei uns gibt es in der Praxis einmal im Monat die Möglichkeit zur Aufstellung mit einem festen Team. Es gibt keine Zuschauer oder Besucher, wir sind ein festes Team und die Person, die aufstellt, also ein sehr geschützter Rahmen für so eine ressourcenorientierte, innige und wertschätzende Arbeit.

Notwendig sind ein Vorgespräch und ein Nachgespräch. Im Vorgespräch schauen wir, um welches Thema es geht und ob es für eine Aufstellung geeignet ist. Im Nachgespräch geht es darum zu schauen, ob die nächsten Schritte klar sind.

Wer sich für eine Aufstellung interessiert, kann sich gern bei uns melden und dann besprechen wir alles.

Aufstellungstermine 2020

Sonntag, 19. Juli, vorausgesetzt, ab da sind Aufstellungen wieder möglich (Pandemie)

Sonntag, 13. September

Sonntag, 11. Oktober

Sonntag, 8. November

Sonntag, 13. Dezember

Ihre Nachricht wird uns als E-Mail zugestellt. Es erfolgt keine automatische Verarbeitung Ihrer Kontaktdaten.

Ich möchte eine Aufstellung. Bitte senden Sie mir weitere Informationen.

* : Pflichtfelder

Aufgrund der Pandemie sind derzeit alle Vorträge abgesagt. Sowie wir wieder Vorträge halten können bei uns im LebensRaum, werden wir via Newsletter Termine und Themen rundmailen.

 

Vorträge immer 19.30 Uhr. Kosten pro Vortrag: 10 Euro. Bitte anmelden.

Anmeldung hier ⇒

Dienstag, 6. Oktober, 19.30 Uhr Großer Saal der Alten Synagoge Kitzingen Vortrag mit Christine Krokauer: „Leinen los, das Leben startet“ Weg mit Bremsen, Grenzen und Ketten“.

So mancher setzt im Sommer im wahrsten Sinn des Wortes die Segel und entfleucht dem Alltag. Wie wäre dein Leben, wenn es keine Pflichten gäbe, keine Wenns und Abers, keine Begrenzungen durch das, was dringend getan werden muss? Wer setzt dir „eigentlich“ deine Grenzen, wer bremst dich und welche Ketten halten dich an welchem Pflock? Wer sagt, dass das so ist und bleibt?
Wie entfalten wir Potential, wie wagen wir es, in See zu stechen und wie stärken wir uns, wenn der Wind heftig bläst oder wir gar kentern? Ein Abend zum Hinterfragen unserer Gegebenheiten und der Ermutigung, Neues zu wagen und aus der Angst ein spannendes Abenteuer zu machen. Wie? Alles eine Frage des „Ghost-Writings“ im Kopf. Für alle, die das Tretboot des Alltags zu langweilig finden, aber noch nicht so ganz den ausgefeilten Plan haben, wo die coole Yacht gechartert werden kann. Für geübte Schiffbrüchige und Badewannen-Kapitäne gleichermaßen geeignet.

Dienstag, 20. Oktober, 19.30 Uhr Großer Saal der Alten Synagoge Kitzingen Vortrag mit Christoph Krokauer: „Die Schatzinsel der Freude – Die kleinen Schätze in unserem Alltag“.

Das tägliche Einerlei der Routinen zuhause und bei der Arbeit, die Gewohnheiten im Umgang mit dem Partner, den Kindern, den Freunden versperren uns oft den Blick auf das Besondere, das Einzigartige, das unwiederbringlich Einmalige, das jeder Moment unseres Lebens darstellt. So erleben wir unseren Alltag als eine Aneinanderreihung von Pflichten, die uns zunehmend belasten und ermüden. Dann soll der nächste Urlaub die lang ersehnte Erholung bringen, was in den wenigsten Fällen gelingt, weil die Erwartungen daran viel zu hochgeschraubt sind. Dabei ist die Freude am Leben nicht auf herausragende Ereignisse beschränkt, sondern kann uns in vielen Situationen begegnen. Wir machen uns an diesem Abend auf eine Entdeckungsreise, um die kleinen Perlen der Lebensfreude im Alltag zu finden und unsere ganz persönliche Schatztruhe damit zu füllen.

Dienstag, 27. Oktober sowie Dienstag, 10. November: Seminartag 1 und 2 der Reihe mit Christine Krokauer: „Schatz, rate, wie ich mich fühle! – Die Kunst gelingender Kommunikation“

Nuscheln, Nölen, Neinsagen, Ignorieren, Schweigen, zu- statt hinhören. Kommunikation, wie wir sie täglich erleben. Jemand erzählt etwas, der andere fällt ihm ins Wort und berichtet, dass seine Probleme mindestens dreimal so schlimm seien – Downloaden nennt sich diese Art der Nichtunterhaltung.
An zwei Abenden werden wir uns darüber austauschen, wie Kommunikation leider allzu oft abläuft. Wir schauen uns Grundlagen guter Gesprächstechniken an und üben uns darin, hinhören zu lernen. Wir wechseln zwischen Theorie und praktischen Übungen ab, Trainieren die Wahrnehmung des Nichtgesagten und versuchen, verfahrene Lebenslagen mit Humor zu retten. Offen für alle, die künftig gehört werden möchten und für die, die neugierig auf die Feinheiten unserer Sprache sind!

Bitte unbedingt für diese Seminarreihe direkt und bald bei der VHS Kitzingen anmelden, da die Platzzahl begrenzt ist! DANKE!

Dienstag, 15. 12., 19.30 Uhr Alte Synagoge Kitzingen Großer Saal: Vortrag mit Christine Krokauer: „Raus mit dem Grau! Wir machen die Seele weihnachtsfein!“

Der Herbst drückt manchem auf die Stimmung. Kürzere Tage, weniger Licht und Sonnenschein, die dunkle Jahreszeit steht bevor, weniger Kontakte nach draußen und oft im Außen sehr viel Hektik nach einem stressigen Jahr. Früher wurde vor dem Weihnachtsfest oft gefastet, alles gereinigt und der Geist darauf eingestellt, dass zur Mittwinternacht das Licht wiedergeboren wird. Welche Bräuche gibt es in dieser Zeit, die die „keltische Nacht“ genannt wurde und was können wir tun, um Seele und Geist mit Hoffnung und Vorfreude zu füllen? Wie können wir diese dunkle Jahreszeit bestens nutzen, um uns auf Neubeginn zu polen? Ein Abend mit dem Blick auf das Brauchtum, aber auch auf die Kraft der Veränderung, die die Zukunft berühren möchte.

Dienstag, 19. Januar 2021, 19.30 Uhr Alte Synagoge VHS Kitzingen: Vortrag mit Christine Krokauer: „Wer bin ich und wer kann ich sein? Startschuss für ein neues Denken“

Wenn wir morgens aufwachen, setzt unser Denken oft an genau dem Punkt ein, an dem wir abends aufgehört haben. Wer nur Nudeln hat, kann ausschließlich Nudeln kochen, oder? Wenn wir immer wieder das Gleiche denken, wie können wir dann erwarten, dass sich unser Leben verändert? Wie funktioniert unser Gehirn, dass wir so gern das gleiche Lied im Kopf anstimmen, deshalb auch die immer gleichen Gefühle fühlen und Jahr für Jahr vorbeirauscht, ohne dass sich daran etwas ändert? Wie können wir ansetzen, um mit kleinen Veränderungsschritten aus dem Gewohnten herauszutreten? Ein Abend mit Input über die Funktionsweise unseres Denkens und dem Ausblick, wie wir die eingefahrenen Schleifen im Gehirn verändern können.

Dienstag, 26. Januar 2021, 19.30 Uhr Alte Synagoge VHS Kitzingen: Vortrag mit Christoph Krokauer: „Schläft ein Lied in allen Dingen – Von den Klängen und Harmonien unserer Welt“
Nada (Welt) Brahma (Klang) – alles ist Klang, heißt es im Sanskrit. Die moderne Naturwissenschaft entdeckt derzeit altes Wissen neu: alles ist Schwingung, in stetiger Bewegung und damit „klingt“ auch alles. Johann Wolfgang von Goethe schrieb: „Die Sonne tönt nach alter Weise“, die Nasa hat den Klang der Sonne vor einiger Zeit hörbar gemacht. Klänge und Harmonien finden wir in unserer ganzen Natur bis hin zum Kosmos. Wie wir dadurch nicht nur mit Menschen, sondern auch mit Tieren und Pflanzen verbunden sind und wie wir das für unser Wohlbefinden nutzen können, ist Thema des Abends. Wir werden uns auf die Suche nach dem Zauber machen, den Eichendorff beschrieb mit: „Schläft ein Lied in allen Dingen …“

Für die Seminare bitte bald direkt bei der VHS Kitzingen anmelden, die Platzzahl hier ist begrenzt. Für die Vorträge braucht es keine Anmeldung, einfach kommen und viele Freunde und Bekannte mitbringen, wir machen es uns immer schön in der Alten Synagoge! Es sind wunderbare Abende mit ganz viel Magie in diesem herrlichen Raum. Herzliches Willkommen allen „alten Hasen“ und Neulingen.

Der Würdekompass ist eine Initiative, ausgelöst durch Dr. Gerald Hüther mit seinem gleichnamigen Buch „Würde“. Thema der Gruppen, die sich deutschlandweit gründen, treffen und gemeinsam ehrenamtlich arbeiten, ist die Würde. Was ist Würde? Was bedeutet Würde für uns? Wie können wir Würde in unserem Alltag stärken, unsere eigene, aber auch die aller anderen Lebewesen und sogar die des Planeten?

Im WeltenWandlerProjekt (das im Frühjahr wieder neu startet) haben wir uns bereits mit der Würde des Menschen befasst. Die Würdekompassgruppe hat einen anderen Fokus. Hier treffen sich interessierte Menschen, die zum Thema Würde in der Welt beitragen möchten. Wir tauschen uns auf Augenhöhe aus und überlegen, wie wir das Thema in unserem eigenen Leben, dem Alltag, aber auch in der Gesellschaft präsent machen können.

Die Treffen sind kostenlos. Herzliche Einladung und bitte anmelden für die Planung, lieben Dank! Das Thema ist soooo wichtig – bitte kommt, damit wir eine gute Gruppe aufstellen und tolle Aktionen machen können.

Ein neuer Termin, um unsere Arbeit fortzusetzen, wird von uns hier an dieser Stelle und über unsere Verteiler (Newsletter, Facebook) bekannt gegeben. Alle sind von Herzen willkommen, jeder kann jederzeit neu dazukommen. Die Gruppe stellt sich selbst die Themen, die sie bearbeiten möchte, wir stellen den Rahmen.

Ihre Nachricht wird uns als E-Mail zugestellt. Es erfolgt keine automatische Verarbeitung Ihrer Kontaktdaten.

* : Pflichtfelder