Auf dem Weg sein

Und es gehen die Menschen hin, zu bestaunen die Höhen der Berge, die ungeheuren Fluten des Meeres, die breit dahinfließenden Ströme, die Weite des Ozeans und die Bahnen der Gestirne und vergessen darüber sich selbst.

Francesco Petrarcra, 1304–1374

Danke an Theresa für das Foto von Porto, das sie aufgenommen hat, als die diesen Sommer von Porto bis Santiago di Compostela den Jakobsweg gelaufen ist.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.