Gelebte Werte sind Perlen des Alltags – Empathie, Wertschätzung, Authentizität

See ML

Es ist im Leben sehr selten, dass uns jemand zuhört und wirklich versteht, ohne gleich zu urteilen. Dies ist eine sehr eindringliche Erfahrung.

Carl Rogers

Ihre Nachricht wird uns als E-Mail zugestellt. Es erfolgt keine automatische Verarbeitung Ihrer Kontaktdaten.

Bitte wählen Sie:

Die Fortbildung „Gelebte Werte sind Perlen des Alltags – Empathie, Wertschätzung, Authentizität“ (Gesprächstherapie nach Carl Rogers) ist ein Selbsterfahrungskurs, kann aber auch als Fortbildung für Therapeuten aller Schulen und Richtungen belegt werden. Der Kurs ist für Therapeuten, die die Techniken von Carl Rogers in ihrer therapeutischen Arbeit anwenden wollen, aber auch für alle Menschen, die sich und andere erfolgreich führen möchten. Akzeptanz, Wertschätzung und Empathie sind nicht auf ein therapeutisches Setting beschränkt, sondern sollten in unserem Alltag gelebter Bestandteil unseres Wertesystems darstellen.

Ein Kurs, der bestens dafür geeignet ist, um sich selbst einmal etwas Gutes zu tun und das dann auch im Alltag in die Welt hinausstrahlen zu lassen.

So wird der Kurs sowohl zur persönlichen Entwicklung und Selbsterfahrung als auch zur Erarbeitung hilfreicher Techniken im Gespräch genutzt. Der Vormittag dient der Vermittlung theoretischer Grundlagen, der Nachmittag dem Üben in Kleingruppen.

„Kongruenz, Empathie und Wertschätzung“ – mit diesen drei Begriffen wird die Arbeit von Carl Rogers umschrieben. Rogers ging davon aus, dass jeder Mensch der beste Experte für sich selbst ist. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stand nicht die Beseitigung von Symptomen oder die unmittelbare Lösung eines Problems, sondern Ziel von Rogers’ Arbeit mit den Klienten war es, dass sie sich selbst so entwickeln, dass sie ihre Fragestellungen eigenständig lösen können. Dieses Ziel wird erreicht durch eine gute therapeutische Beziehung. Ein Mensch, der in guter Verbindung zu seiner eigenen Lebenskraft steht, ist offen für neue Erfahrungen, kann sich gut selbst aussteuern und bringt sich selbst Respekt und Selbstachtung entgegen.

Die Tage gliedern sich in einen Theorieblock und einen Übungsblock. Gearbeitet wird im Plenum, aber auch in Dreiergruppen.

Bestandteil der Kurstage sind auch kleine Übungen zur Körperwahrnehmung.

Kursinhalt

Tag 1:

Biographie von Carl Rogers

Übungen: Farbenschach, ABC-Übung, Logbuch, Miniinterventionen

Eurythmieblock: A, E, I, O, U

Tag 2:

Der gesunde Mensch nach Carl Rogers, Selbstakzeptanz, Emotionen, Empathie. Was braucht der Mensch?

Übungen: Rosinenübung, Wahrnehmungstraining, Gefühle erkennen, Be in the present moment

Eurythmie: Fünfsternübung: Standhaft stell ich mich ins Dasein

Tag 3:

Grundannahmen von Carl Rogers,: Kongruenz, Akzeptanz, Wertschätzung, bedingungslose positive Zuwendung. Technik des aktiven Zuhörens.

Übungen: Aktives Zuhören/Herzenhören, Paraphrasieren, Plenumsarbeit, No Gos der Gesprächsführung

Körperübung: Gesicht waschen, Ohrmassage (aus dem Qi Gong), Samenkornübung

Tag 4:

Empathisches Zuhören II, Reflektieren, Seelenhygiene des Therapeuten/Prozessbegleiters, Meditation Liebende Güte

Übungen: Das Lebensrad, Handübung, „Mache etwas zu deiner persönlichen Aufgabe“, Sachliche Klarheit trainieren

Körperübung: Die vier Elemente

Tag 5:

„Das soll MEIN Leben sein?“, Achtsamkeit als Lebenshaltung

Übungen: Grabrede, Hütchen wechsel dich, Achtsamkeitsübungen, Labyrinth, Miniinterventionen zum Kraftschöpfen, Schöpferisch gegen Erschöpfung

Körperübungen: Kugeleurythmie

Tag 6:

Resilienz (Was ist das? Grundgedanken u.a.). Die Kunst der Mikropausen. Wie komme ich immer wieder in meine Kraft? Inneres Herzgold stärken

Übungen: Containerübung, geschützter Ort, Herzgold, Tafelrunde, Organbewusstsein, verschiedene Meditationen, Wochentagsübungen, Brief an mich selbst, Übungen zum Hier und Jetzt und zum inneren Kraftquell

Termine Kurs 2018/2019

Immer Sonntag, 9 bis 16 Uhr: 4. November 2018, 16. Dezember 2018, 03. Februar 2019, 17. März 2019, 28. April 2019, SAMSTAG 25. Mai Kursende.

Termine Kurs 2019/2020

Immer Sonntag, 9 bis 16 Uhr: 15. September 2019, 20. Oktober 2019, 3. November 2019, 1. Dezember 2019, 19. Januar 2020, 9. Februar 2020

Dozentin ist Christine Krokauer, Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie nach HeilprG, ISP-Therapeutin (S.F.H. Würzburg), anthroposophische Familien- und Sozialberaterin/Life Coach (Akademie Vaihingen), Cardea-Lehrtherapeutin.

Der Kurs kann nur im Ganzen gebucht werden, keine Einzeltage, da er die Entwicklung der Persönlichkeit fördern soll. Regelmäßige Teilnahme erwünscht, eventuell versäumte Tage können im Folgekurs nachgeholt werden, so er stattfindet.

Kurskosten pro Tag inklusive umfangreichem Skript und Verpflegung (Kaffeepausen, Mittagessen) 110 Euro, insgesamt also 660 Euro. Kann in Monatsraten bezahlt werden.

Es gibt keine speziellen Teilnahmevoraussetzungen, denn der Kurs ist offen zur Selbsterfahrung, aber auch als Fortbildung für Therapeuten geeignet, die ihre Gesprächsführung mit Klienten/Patienten verbessern möchten.

Es wird ein Teilnahmezertifikat am Ende des letzten Kurstages ausgegeben. Wer mehr als ein Drittel der Kurstage versäumt hat, kann eine Zertifizierung erst dann erhalten, wenn die verpassten Tage nachgeholt wurden. Das ist unser Anspruch an die Qualität einer Aus- bzw. Fortbildung.