Sinn und Werte

Erstaunlich, wie das Zitat von Thomas von Kempen zu diesem Wochenende passt. Wir erleben derzeit in vielen Bereichen Schwierigkeiten und zahlreiche Herausforderungen. Der Switch, dass all diese Schwierigkeiten dazu dienen, dass der Mensch sich dadurch wieder auf sein Herz besinnt, ist bedenkenswert. Wenn wir in unser Herz zurückkehren, können wir dort Kraft schöpfen, uns erneut fokussieren auf das, worum es uns wirklich und wahrhaftig geht und wieder hinaustreten in die Welt mit neuem Mut, frischer Energie und dem geschärften Fokus darauf, was wahrhaftig wesentlich ist.

Das Wochenende stand für mich im Zeichen meiner eigenen Fortbildung. Das Modul Sinn und Werte stand auf dem Programm und das war ausgesprochen tiefgreifend. Das Modul Flow haben wir ebenfalls abgeschlossen (in der Theorie). Wenn unsere Schüler manchmal ächzen, dass wir von 9 bis 16 Uhr Kurs haben, ist das ein Ferienprogramm im Vergleich zu der Fortbildung, wir starten um 9 Uhr und haben Glück, wenn wir um 21 Uhr fertig sind. Gestern Nacht dachte ich mir: wenn ich jetzt ein Jahr Zeit hätte und nur das lernen würde, hätte ich dennoch für jeden Tag genug Lern- und Lesestoff sowie Übungen. Wait and see, was alles hängenbleiben wird.

Am Sonntag gab es zuerst ein Lerncoaching, das macht richtig Spaß, vor allem, wenn es kurz vor der Prüfung ist und ich sehen dufte, wie gut jemand gelernt hat und berechtigt seine Prüfung erfolgreich absolvieren wird. Weil alles liegengeblieben ist diese Woche findet der Hausputz eben jetzt statt, wobei die „grüne Hölle“ weiterhin danach schreit, erledigt zu werden. Menschen vor Dingen und leider auch vor Garten, auch wenn mir das weniger Freude bereitet. Ich mag es nicht, Dinge die mir wichtig sind, zu vernachlässigen. Es nutzt alles Jammern nichts, wo keine Zeitfenster sind, ist nichts zu holen.

Die neue Woche bringt das erste Mal eine spaßige Konstellation. Christophs Arbeitgeber in Hamburg hat am Donnerstag keinen Feiertag, es ist ein normaler Arbeitstag. Bayern ist mit Feiertagen reichlich gesegnet, stellen wir immer wieder fest.

Allen, die diese Woche Ferien haben, gute Erholung, allen anderen frohes Arbeiten und Genießen von Sonnenschein und dem Wunder, das die Natur uns in diesen Tagen wirklich zu Füßen legt. In diesem Jahr haben wir nicht nur enorm viele Regenbögen, sondern auch absolut zum Niederknien schöne Farben am Himmel, wie Steffis Foto beweist. Ist das nicht jeden Tag ein Geschenk für uns? Danke, Steffi!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.