ZuFRIEDENheit

Zufriedenheit – ein weiteres eurer Wunschwörter (ein paar habe ich noch, aber ihr könnt gern noch welche posten, der Advent dauert ja noch ein wenig). Für mich klingt das immer wie eine Wegbeschreibung „zum Frieden“. Wenn wir zufrieden sind, sind wir mit uns im Reinen, mäkeln, meckern oder jammern nicht, sondern nehmen die Dinge so, wie sie sind. Die einen, weil das eine ihrer Grundhaltungen ist (herrlich, wenn jemand mit dem zufrieden ist, was ist, das ist so entspannend, mit solchen Menschen zusammen zu sein, denn sie sind demütig, geduldig, genügsam und freundlich sich und anderen gegenüber), die anderen, weil sie gerade einen Moment erleben, in dem alles für sie passt und sich vielleicht wünschen, dass der von Dauer wäre. Nichts ist von Dauer, alles ist im Wechsel, und Zufriedenheit ist, wie ich das Wort lese, eine innere Haltung zum Frieden, die ich bewusst wählen und üben kann.

Der Wochenspruch von Rudolf Steiner für diese Woche beschreibt Ähnliches: „Das eigne Selbst dem Weltenselbst als Glied bescheiden einzuleben“, auch das führt zu tiefster Zu-Frieden-heit.

 

Dir heute die heilsame Begegnung mit zufriedenen Menschen – vielleicht entdeckst du diesen Menschen, wenn du in den Spiegel blickst, das wünsche ich dir sehr.

 

Ursulas Hund wirkt zumindest von hinten zufrieden mit der Ruhe des Schnees. Danke für dein Bild!

 

1 Kommentar

  • Posted 6. Dezember 2023 10:14 0Likes

    Mein Wunschwort wäre Seelenfriede.
    Grüßle

Kommentar posten