Montags-Nachdenk-Input

Was für ein Wochenende. Zwei Tage lang Dauerinput beim Welt im Wandel-Kongress im Würzburger Congresscentrum. Bernard Jakoby machte den Anfang, gefolgt von Ilan Stephani, Sabine Linke, Clemens Kuby, Dr. Folker Meißner, Dieter Broers, Braco mit dem magischen Blick, am Sonntag dann Dr. Karl Probst, Dr. Norbert Preetz, Dr. Milan Meder, Alexander Kalenjuk, Bahar Yilmaz und Jeffrey Kastenmüller und als krönenden Abschluss Dr. Gerald Hüther. Dazwischen Musik mit Karin Simon und Betty Heller, zahllose Stände mit ihrem Angebot an Büchern und Sonstigem – eine runde Sache.

Berge beschriebener Zettel liegen vor mir und warten darauf, in den nächsten Tagen erfasst zu werden, um festzuhalten, was mir notierenswert schien. Größer sind die Berge an Büchern und Broschüren, die vermutlich Monate in Anspruch nehmen werden. Der zweite Kongress für uns jetzt innerhalb weniger Wochen und damit auch Ende der Kongressphase 2019. Ich liebe solche Inputmarathons, es macht mir Freude, von frühs bis abends zuhören und lernen zu dürfen, pro Tag einen Block vollzuschreiben und spannende Begegnungen in den Pausen zu haben. Menschen, die man sonst nur von Filmen und anderen Datenträgern kennt, direkt live und in Farbe, zum Anfassen und Ansprechen zu haben ist toll, oder wie Milan Meder es so schön sagte: Wir kochen alle mit demselben Wasser. Jep. DANKE für ein unglaubliches Wochenende! Chapeau den Veranstaltern, dieses Mammutwerk auf die Bühne gebracht zu haben. Inspiration für Wochen.

Allen einen guten Start in die letzte Woche vor Ostern mit hoffentlich wunderbaren Tagen. Nach den gestrigen Schneeflocken auf dem Weg ins CCW am Morgen bin ich gespannt, ob wir dieses Jahr die Obstbaumblüte gut überstehen werden.

Danke an Ursula für das tolle Waldbild.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.