Lebst du schon oder erträgst du noch?

Christian Morgensterns Aussage, dass wir nicht so fortleben brauchen, wie wir es tun, sondern lieber die tausend Möglichkeiten wählen können, finde ich wunderbar. Zu jedem Moment unseres Lebens dürfen wir innehalten und uns fragen:

Warum renne ich so?

Habe ich eine Vision und davon heruntergebrochen herausfordernde Ziele, die mein Wachstum fördern?

Ist mein Weg überhaupt der, den ich gehen will?

Liebe ich, was ich mache?

Liebe ich, mit wem ich lebe?

Liebe ich, wo ich bin?

Diese Fragen sind hilfreich: Wären wir ein guter Freund und wir würden die ehrlichen (!) Antworten auf diese Fragen hören, wäre unser Rat: Resette sofort deins System. Zieh dich in die Stille zurück. Finde auf diese Fragen Antworten. Erlaube deiner Vision, wieder Platz zu nehmen in deinem Bewusstsein.

Wie lange, glaubst du, lebst du noch? Du weißt es nicht? Keiner tut das. Aber der Unterschied zwischen Leben leben und Ertragen heißt, dir immer wieder diese Fragen vorzulegen und den ehrlichen Antworten zu folgen.

Ein Wochenende gegen Ende Januar ist perfekt für diese Fragen. Traditionell gilt Maria Lichtmess am 3. 2. als wunderbarer Termin, die reifen geistigen Früchte des Winters in wirkliche Schritte in die Tat hin zu einem lebendigen Leben zu gehen. Manchmal schafft man das gut alleine, manchmal braucht es einen neutralen Blick von außen. Falls dem so ist – melde dich.

Allen ein Wochenenden, an dem ihr ehrlich mit euch und eurem Umfeld seid. Und euch klarmacht, dass das Leben zu kurz ist, um falschen Wegen zu folgen, mit Menschen abzuhängen, die Energievampire oder so unterirdisch unterwegs sind, dass ihr geistig absteigt, anstatt gefordert zu sein. Wir werden wie die Menschen, die uns umgeben. Suche dein Wachstumsfeld.

Herzensgruß zu euch.

Danke an Steffi für ihr wunderschönes Winterbild!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.