Frieden für die Welt

Knackig kalt ist es am frühen Morgen! Ich habe heute mein dünnes Jäckchen in die Waschmaschine gesteckt und das dicke Teil rausgekramt. Ich glaube, lange muss ich mit der Mütze auch nicht mehr warten. Die kleinen Schulkinder laufen dick eingemummelt wie Wurzelzwerge im Dunkeln an mir vorbei, schnattern, machen Wolken beim Atmen und frieren noch ein bisschen, so aus dem warmen Haus hinaus in die Schulwelt. Je kleiner das Schulkind, desto größer erscheint einem der Ranzen.

Bei den Aufstellungen am Sonntag waren wir mit einem Thema konfrontiert, das in die meisten Familien unbemerkt hineinspielt und unbemerkt sein Gift verbreitet. Eine der aufstellenden Personen war eine Dame von 70 Jahren, die einige offene Fragen klären wollte und mit einem Schlag stand der Krieg im Raum. Für manche war das das erste Mal, dass sie mit diesem Thema konfrontiert wurden und wie kaum ein zweites bringt es unnennbaren Schrecken, Schwere und ein Gefühl totalen Ausgeliefertseins mit sich.

Das ist die Atmosphäre, in der unsere Vorfahren oft leben mussten. Für viele Menschen, die nach dem Krieg geboren sind, ist das nicht bewusst erfahrbar. An der Betroffenheit der Stellvertreter gestern habe ich wieder gesehen, was für eine Kostbarkeit Frieden für Menschen bedeutet. Nimmt man noch den Aspekt dazu, dass Kriege oft aus kleinen Dingen erwachsen, darf jedem Menschen wirklich bewusst sein, dass Frieden etwas ist, was wir stets anstreben müssen, sei es im Kleinen in den Beziehungen der Menschen untereinander als auch im Globalen. Frieden ist die Grundlage für ein Leben, in dem man sich entfalten kann. Im Krieg entfalten sich auch Qualitäten, doch da geht es weniger um Potentialentwicklung als um Überlebenskunst.

Erst Frieden ermöglicht uns, zu wählen zwischen Optionen, zu reisen, zu lernen und fremde Kulturen kennen zu lernen. Frieden macht Entwicklung aller Art möglich. Frieden ist wie Gesundheit kein fixer Moment, sondern von jedem täglich neu zu beachten und anzustreben. Frieden ist für die Welt, was Gesundheit für den Einzelnen ist.

Was wird heute dein Beitrag zum Frieden der Welt und zu deiner eigenen Gesundheit und der dir anvertrauter Menschen sein? Ist dir bewusst, dass der Frieden der Welt deinem Herzen entspringt und deine Gesundheit ebenso?

Einen wunderschönen, friedlichen und gesunden Marstag mit der vollen Kraft, das Gute in die Welt zu stellen, wünsche ich dir von Herzen.

 

Manche Menschen schätzen Meditationsbilder sehr. Dieses hier von Steffi hat die besten Voraussetzungen dazu. Dankeschön!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.