Freitags-Nachdenk-Input

Zufriedenheit – in diesem wunderschönen Wort steckt Frieden drin. Wenn wir zufrieden sind, sind wir nicht zum Streit aufgelegt. Zufriedenheit ist eine Qualität, die vielen Menschen mangelt. Zufriedenheit setzt voraus, einen Punkt machen zu können und zu sagen: So ist es gut, so ist es genug! Wer zufrieden ist, kann Dinge auch mal stehen lassen, Menschen sein lassen, wie sie sind, ohne dauernd etwas kritisieren zu müssen, ohne dauernd irgendwas zu optimieren. Klar geht vieles immer noch besser, aber bitte bedenken wir doch – was ist denn der eigentliche Zweck unseres Daseins? Ist es nicht ein Gefühl des Angekommenseins auf diesem Planeten, des Ergreifens unserer Herzensaufgabe, des Zusammenlebens mit Menschen in Respekt vor ihrem Anderssein, des Teilens, des Erde Pflegens, des Träumens und Lachens, des Singens und des Tanzens? Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen – das ist ein guter Gedanke, finde ich.

Zufriedene Menschen sind selten reich. Sie sind selten auf der Sonnenseite des Lebens. Meine Schwiegermutter ist ein total zufriedener Mensch. Sie ist über 90 Jahre alt und kann sich noch bestens selbst versorgen. Sie geht zur Kirche, sie arbeitet in diesen Tagen jeden Tag wieder im Garten. Sie macht langsam, aber sie schafft ihren Haushalt noch. Wenn wir sprechen, höre ich so gut wie nie ein Wort der Klage, es sei denn, es gibt wirklich guten Grund. Sie schimpft nie, sie meckert nie, sie macht niemals jemanden schlecht. Wenn sie gekränkt wurde, fragt sie sich, was denn dem armen Gegenüber widerfahren ist, dass es so schlecht drauf ist und kümmert sich dann liebevoll um diese Person. Ich finde, sie ist ein tolles Vorbild in Zufriedenheit. Zufriedenheit entsteht auf dem Boden von Dankbarkeit. Beides bedeutet sicher nicht, von allem genug zu haben, sondern für  das, was da ist, dankbar zu sein.  Dann schwinden Hass, Neid und Gier, dann entsteht der Friede im Herzen. So, wie das Wort schon suggeriert – es führt zum Frieden, die Zu-Frieden-heit.

Allen einen friedvollen Freitag voller Dankbarkeit über das, was wir alles haben. Es ist genug.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.