Freitags-Nachdenk-Input

Was ist DEIN Wow? Was lässt dich fassungslos staunen? Von was bei DIR SELBST bist zu restlos begeistert? Was macht dich zu der Person, die du bist?

Es sind wichtige Fragen. Immer wieder denken wir klein von uns, halten uns für wertlos, wenig liebenswert, für dümmer als andere, für hässlicher, was immer. Warum? Was die Optik betrifft, sind Geschmäcker sehr verschieden und egal, wie jemand aussieht – wenn er authentisch ist und begeistert von dem, was er tut und liebevoll lebt, ist jeder schön. Gegen mangelndes Wissen kann man etwas tun, die einzige wirkliche Bildung, die auf diesem Planeten zählt, ist meiner Meinung nach die Herzensbildung, alles andere kann ich googeln oder mir sonstwie draufsatteln, darum kann es nicht gehen. Und Menschen, die sich selbst nicht leiden können, machen es anderen damit auch recht schwer.

Die Wunder der Natur lassen uns oft staunen. So blicke ich gerade in den Garten und wundere mich, was da alles wächst! Niemals habe ich diese Büsche gepflanzt, die mit einem Mal da stehen. Bei näherer Betrachtung stellten sie sich als Schlehen heraus. Erstaunlich. Im hinteren Garten stehen Schlehenbüsche, die sind vom städtischen Grün durch den Lärmschutzwall gewuchert und sehen bei mir auch gut aus. Nur – das sind gute 20 Meter Entfernung. Ich stelle mir gerade vor, wie sich 20 Meter unter dem Haus hindurch Wurzeln in der Hoffnung auf Licht durchgewurstelt haben. Das müssen ja Megawurzeln sein, denn weit und breit steht sonst keine Schlehe. Ich hoffe nicht, dass sich das Haus irgendwann heben wird und durchs Wohnzimmerparkett eine Schlehe Richtung Obergeschoss strebt.

Wie schön, dass sich heute noch Menschen gemeldet haben, die am Dienstag im Selbstliebevortrag waren und sich bedankt haben für den Input. Das finde ich total toll. Gelebte Wertschätzung! Da freue ich mich schon sehr auf den 28. März um 19.30 Uhr, denn da findet unser Kultvortrag über das Putzen statt. Wer mit dabei sein mag, möge sich bitte anmelden, geht super über die Homepage. DANKE!

Allen einen staunenswerten Wunderfreitag.  Starten wir mit dem Frühjahrsvollmond in das nächste Viertel des Jahreskreises.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.