Dienstags-Nachdenk-Input

Manchmal fühle ich mich wie ein gesegneter Glückspilz. Es gibt Termine mit Klienten, die sind einfach bewegend, berührend und man merkt: da geht gerade eine neue Tür in die Zukunft auf und ich durfte als Geburtshelfer mit dabei sein. Schön zu sehen, mit welcher Körperhaltung, welchem Gesichtsausdruck Menschen nach Hause gehen im Gegensatz zu ihrem Ankommen. Genau das ist es, was meine Arbeit so wunderbar macht, wofür ich jeden Tag von Herzen dankbar bin.

Genauso gern unterrichte ich. Inzwischen sind es elf Jahre mit unzähligen Heilpraktikerkursen (im August startet Kurs 35, im September Kurs 36!!), immer wieder bedeutet das, Skripten upzudaten, umzuschreiben, die Unterrichtsmaterialien anzupassen, was wir jetzt auch wieder gemacht haben und 2022 erneut, wenn die ICD-11 an den Start geht.

Es gibt Herzenskurse, die sowohl der Selbsterfahrung dienen als auch für Therapeuten gute Grundlagen legen wie die Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers, Herzenskurse auf anderen Ebenen wie die Einführung in die Grundlagen der Anthroposophie (die Goldwege des Herzens) oder unser Sahnestückchen, die Cardea-Therapie®, in der wir angehende Therapeuten ausbilden.

Das WeltenWandlerProjekt ist zukunftsorientiert und bietet hochkomprimiert Grundlagen des Denkens für die Zukunft, wer das gemütlicher angehen will, kann 2021 am LebensKUNSTseminar teilnehmen, eine sehr intensive Selbsterfahrung und Neuausrichtung fürs Leben. Im Herbst wird es einen neuen kleinen Kurs geben unter dem Aspekt „Stress und Nervosität verwandeln“, daran arbeite ich gerade.

Im Austausch mit lieben Kollegen warten wir auf das Go des Gesundheitsamts und der Regierung, dass die Kurse wieder starten, bis dahin sind die Schüler mit Videos versorgt, so dass es keinen Unterbruch im Lernen vom Stoff her gibt, direkter Kurs mit Fragemöglichkeit ist klar noch etwas anderes. Alles hat Vor- und Nachteile.

Die Kunst besteht darin, die Situationen im Leben zu nehmen, wie sie eben sind und sich frei zu machen von hätte, möchte, wollte und könnte. Damit das gelingt, brauchen wir einen stabilen Stand und eine hochflexible Mitte, die dem Sturm des Lebens standhält. Das vermitteln wir, das leben wir, das üben wir gemeinsam mit dem Menschen, die mit uns gehen. Wir sind alle Lernende, Übende, Scheiternde und Erfolgreiche! Es kommt immer darauf an, dass wir uns motivieren, uns neue Chancen geben, schauen, was wir mit in eine Zukunft nehmen wollen und was zurückbleiben darf und wie wir aktiv diese Zukunft gestalten durch unser Denken und Handeln im Hier und Jetzt. Ist das nicht total genial? Wir entscheiden zu jeder Sekunde unseres Lebens, wie wir denken, fühlen und handeln.

Wer gern seine Belastungsthemen anschauen und befrieden mag, sich neu aufstellen will und wieder ein Gespür für seine Ressourcen erhalten möchte – mach einfach einen Termin und wir schauen. Wer Interesse an Kursen hat, kann sich gern informieren, alle Anmeldelisten für den Herbst sind offen, alle Infos findet ihr auf der Homepage oder fragt per Mail. Wir freuen uns darauf, euch auf guten Wegen in eure Zukunft zu begleiten!

Zukunft wird, was du darüber denkst. Und was du denkst, wirst allein du entscheiden. Der Rest ist hartes Training 🙂

Habt einen kraftvollen Dienstag, der euch Luft unter eure Flügel für so manche Entscheidung bringen kann. Nehmt sie ruhig mit und wagt den Flug.

Unsere zauberhaften Iris – der Frost hat ihnen einen harten Schlag versetzt, gut, dass ich sie vorher fotografiert habe. Nun hoffe ich auf eine reiche Blüte wieder in 2021.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.