Auch du gehst einst zur Ruh‘

Armes Herz, was klagst du?

Oh, auch du gehst einst zur Ruh!

Was auf Erden, muss vergehen,

„Gibt es wohl ein Wiedersehen?“

Fragt das Herz in bangem Schmerz

Glaub, dass ich dich wiederseh,

tut auch heut das Scheiden weh.

Karl Herloßsohn, 1804–1849

Ein traumhafter Himmel über Rottenbauer.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.