Wir ernten immer

Das Gartenjahr neigt sich dem Ende entgegen. Der Garten mag manchem Igel und manchem Insekt genug Gelegenheit bieten, gut über den Winter zu kommen.

Der Regen tut den Bäumen gut, die Früchte brauchen dringend das Wasser, damit wir auch noch schöne Äpfel und Quitten ernten können.

Ernte einfahren – das bezieht sich nicht nur auf das, was in der Natur wächst oder besser dieses Jahr leider nicht gewachsen ist. Es bezieht sich auch auf alle anderen Bereiche des Lebens – wir ernten immer im Sinne von Aktion und Reaktion. Was ich aussende, kehrt zu mir zurück. Das ist eine wunderschöne Einladung, darauf zu achten, was ich wirklich aussende. Ernte bedeutet auch Dank. Dank für das, was dennoch gewachsen und geworden ist. Dank für das, was sich hat entwickeln können.

Was wir heute auf jeden Fall machen: Die Küchenfensterbänke freiräumen, damit dort die Kresseschalen und Sprossengläser Einzug halten. Das kann man superleicht selbst ziehen und es sind Vitaminspender. Keime und Saaten gehen gut auf Fensterbrettern und ergänzen so den Speiseplan in Herbst und Winter. Da keine Transportwege nach der Ernte anfallen, ist alles superfrisch: Raus aus dem Glas und drauf aufs Essen, fertig.

Allen ein freundliches Wochenende mit hoffentlich einigen Möglichkeiten, Ernten vieler Art einzufahren.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.