Willst du dich ver- oder entwickeln?

Was für eine letzte Februarwoche! Sehr chaotisch in manchen Dingen. Wer darf jetzt wieder öffnen und wer nicht? Die abgesagte Heilpraktikerprüfung ist rund 20 Tage vor dem Termin wieder angesagt worden und die, die sich jetzt auf Oktober eingestellt haben, müssen entscheiden: mach ich jetzt oder im Herbst? Die Kraft der Portaltage, Vollmond – da gilt: „Alles geben die Götter ihren Lieblingen ganz. Die Freuden, die unendlichen. Die Leiden, die unendlichen. Ganz.“

Manche Klienten haben in dieser Woche so krasse Meilensteine in der Therapie bewältigt, dass ich staunend und voller Dankbarkeit und tiefstem Respekt nach der Stunde nur denke „wow“. Was war das jetzt? Wie war das möglich? Wisst ihr was? Wunder sind absolut real. Jeden Tag geschehen sie.

Solche Zeiten, in denen viel Unruhe und Verwirrung herrschen, wirken auf mich eher wie vermutlich zu viel Kaffee auf andere Menschen – sie sind der Auslöser unzähliger kreativer Ideen und Projekte. Beim Einkaufen am Morgen fluchte ich innerlich über den Mangel an Schreibzeug, weil mir eine vermutlich sehr brauchbare Idee beim Anblick eines Bergs noch nicht einsortierter Grapefruits kam (nein, es wird kein Kurs über Früchte). Dann fiel mir ein, dass ich das ja auch aufs Handy quatschen kann.andy quatschen kann. Blöd, denn bis ich beim Milchregal ankam, waren es schon drei sehr brauchbare Ideen.

Resultat: eine vollgeschwätzte Box, die ich jetzt erstmal durchsortieren muss und nochmal einkaufen fahren, weil Frischkäse ebenso fehlt die die Batterien für meine Zwitscherbox. Das ist ein Bewegungsmelder mit Vogelzwitschern und jedes Jahr im Frühjahr löst dieses Geschenk eine spannende Kettenreaktion aus: Die Box steht im Bad am Fenster. Ich hoppel extra, damit sie angeht, immer wieder im Bewegungsmeldebereich herum, dann zwitschert es zwei Minuten. Ab 5.40 Uhr morgens sitzt jetzt wieder die Amsel auf Nachbars Dachfirst, wenige Meter von der Box entfernt, und antwortet auf die Amsel in der Box. Sie liefern sich seit zwei Jahren regelmäßig krasse Battles, die echte und die aufgenommene Amsel. Auch das kleine Vogelvolk gibt sich redlich Mühe, der vermeintlichen Konkurrenz zu sagen, dass alle Vogelhäuser schon belegt sind (sind sie, so ein Glück!). Da versteht man den Sinn von „Konkurrenz belebt das Geschäft“.

Hier ist jetzt erstmal Hausputz dran, bevor wir in ein hochspannendes Kurswochenende nochmal online (wer weiß, was kommt, wir sind bereit) starten mit den angehenden Heilpraktikern für Psychotherapie, den angehenden Cardeatherapeuten und den Rogers-Kursteilnehmern dann am Sonntag.

Also beste Möglichkeiten, das Gehirn frei galoppieren zu lassen. Beim Schrubben von Klos, Waschbecken, Regalen, Küchenschränken, Treppe und Fußböden kann man das Gehirn perfekt sortieren. Dann gehen die Ideen auf die Ruherampe und erst, wenn sie nach einiger Zeit immer noch so richtig Bock auf Loslegen machen, werden sie umgesetzt. Hach. Ich freu mich schon. Bis dahin hat mein Gehirn nämlich längst die Konzepte abgeschlossen und die Kurstage im Groben vor Augen.

Seid ihr bereit für Neues? Seid ihr bereit, das Leben auf eine wirklich, wirklich gute Basis zu stellen, die Nase in den Wind zu hängen und die Flügel auszubreiten, die vielleicht seit Jahren zusammengeknickt am Rücken runterschleifen? Merkt ihr, wie die Kraft der Natur auch euch versorgt? Die Bäume ziehen gut Wasser im Moment, man kann das hören, wenn man sich an einen Stamm lehnt und lauscht. Welche geistig stärkende Nahrung zieht ihr euch jetzt rein– oder entscheidet ihr euch für allgemeines Chaos, Angst und Apokalypse? Ich bin für ENTwicklung statt VERwicklung.

Zum Herz gewickelte Grüße, euch ein prachtvolles Wochenende der ErMUTigung. Startet mit uns durch – macht mit beim HPP, meldet euch zum Mittekurs an, wer ist bei FreiFrauFreu mit dabei und wer bewegt sich endlich aus dem Winterschlaf, um die inneren eigenen Baustellen aufzuräumen? Willkommen im Leben. Es ist DEIN Geschenk. Mach was draus.

 

Passend zur Zwischerbox hat Sandra dieses Bild gemacht, das so zauberhaft das erste Grün mit einem wunderbaren Sänger einfängt. Danke für die Freude!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.