Von Zartem und Fakten

In der Cardea-Ausbildung ist ein Wochenende dabei, in dem es um Achtsamkeit, Stille, Wahrnehmung geht. Eine der Aufgaben lautet dann immer für die Gruppe: In völliger Stille durch den Garten gehen, Dinge sammeln und dann gemeinsam ein Mandala legen, das ausdrückt, wie es der Gruppe, den Menschen an diesem Tag so geht.

Am Samstag war es so weit. Leise ging die Gruppe durch den Garten, entdeckte nebenher unsere prachtvollen riesigen Holzbienen und die schillernden Goldwespen, suchte und fand Blüten und Form. „Mir war heute nach etwas Zartem“ war der Tenor in der Gruppe und so wurde das Mandala ganz zart, luftig und leicht mit vielen Gräsern. So ist auch das Team in diesem Ausbildungsgang – leicht und zart gehen sie an die Dinge heran, neugierig, tänzerisch, offen und weitherzig, von Anfang an bereit, den anderen zu lauschen und mitzuschwingen.

Zwei Jahre dauert diese Ausbildung, die im ersten Jahr sehr viel an der eigenen Persönlichkeit arbeitet und Techniken vermittelt, die durch Gespräch und viele kleine Interventionen schon in die Tiefe gehen. Ab Dezember ist die Gruppe dann im zweiten Jahr: dort geht es um systemische Arbeit und Hypnotherapie. 36 intensive Kurstage mit einem hohen Praxisanteil zum Üben, aber auch Theorieeinheiten, denn mir ist immer wichtig, dass wir nicht nur Dinge anwenden können, sondern verstehen, warum etwas wie funktioniert und was dahintersteckt. Auch bin ich Fan von Biographien und so lernen die Kursteilnehmer in den zwei Jahren bedeutende therapeutische Persönlichkeiten kennen wie Carl Rogers, Virginia Satir, Milton Erickson, Viktor Frankl und viele mehr.

Im Herbst starten wir übrigens wieder mit einer neuen Ausbildungsgruppe, es gibt noch freie Plätze, alle Infos hier: https://www.seelengarten-krokauer.de/cardea/

Ebenfalls im Herbst beginnt unser Goldherzenkurs, das ist unser interner Name für die Fortbildung „Carl Rogers“. Das können Therapeuten aller Richtungen belegen, aber auch Menschen, die sich und andere gut führen möchten, denn Rogers steht für Werte wie Empathie, Authentizität und Wertschätzung. An sechs Kurstagen (einer im Monat) schauen wir uns gelingende Kommunikation ebenso an wie Resilienz, Ressourcentraining, Rapport herstellen (wie kommen Menschen gut miteinander in Kontakt, sei es im therapeutischen Setting, im Mitarbeitergespräch oder bei jeder anderen Unterhaltung) und vieles mehr. Curriculum und Termine findet ihr hier: https://www.seelengarten-krokauer.de/rogers/

Wer die Basics noch braucht, sprich, eine fundierte und bewährte Ausbildung als Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (so lautet unsere Berufsbezeichnung), ist herzlich willkommen ab 10. September, da startet der neue Lehrgang mit 26 Kurseinheiten. Alle Infos inklusive Lehrplan, Kosten etc. hier: https://www.seelengarten-krokauer.de/hpp/

Wir haben ein gutes Onlineangebot mit verschiedenen Ausbildungen, so dass das Lernen von daheim aus gut möglich ist: https://elopage.com/s/SeelenGarten-Krokauer

Ich finde es enorm wichtig, dass wir uns alle immer wieder gut aus- und fortbilden. Unser Augenmerk liegt dabei sehr stark auf der Entwicklung der Persönlichkeit. Ein Therapeut oder Coach, der seine eigene Persönlichkeit nicht gut entwickelt, sich bestens kennt und sich immer wieder der Herausforderung stellt, seine Komfortzone deutlich zu verlassen, ist für uns nicht wirklich glaubwürdig oder beispielhaft. Natürlich sind Begleiter für Lebenskrisen Menschen, die genauso leiden, Probleme haben, Sorgen und Nöte und dennoch meistern sie das Leben, indem sie die Herausforderungen annehmen und immer ein wenig mehr über Fragen und Probleme nachgedacht haben als die Menschen, die zu ihnen kommen. Therapie ist mehr als Einsatz von Techniken. Es bedeutet, in erster Linie Mensch zu sein und Räume zu öffnen und vor allem halten zu können, in denen Menschen sein und sich entwickeln dürfen.

Was ist dein nächstes Ausbildungsziel? Wo können wir dich dabei unterstützen? Magst du uns kennenlernen bei Vorträgen oder Kursen? Dann schau mal vorbei auf der Homepage unter www.seelengarten-krokauer.de und fühl dich von Herzen eingeladen, dabei zu sein.

Falls ihr euch wundert, weshalb mal Werbung von uns kommt: Corona trifft alle, auch uns. Menschen melden sich, wenn überhaupt, erst sehr kurzfristig zu Kursen an, wir müssen jedoch aufgrund der ganzen Bestimmungen viel langfristiger planen. Jede Planung ist seit anderthalb Jahren ein täglicher Eiertanz, was nicht an der Pandemie liegt, sondern an den Menschen, die in diesen Monaten nicht immer wissen, was und wohin sie so wirklich hinwollen. Anmeldungen werden storniert, Kursteilnehmer erscheinen nicht, Verbindlichkeit ist selten – all das sind Probleme, für die wir noch keine guten Lösungen wissen. Deshalb helfen uns verbindliche Anmeldungen für Kurse, die rechtzeitig erfolgen. Nur so können wir stabile Kurse anbieten und das Level stets verbessern. Wir selbst haben die 18 Monate massiv für Ausbildungen genutzt, denn uns ist sehr bewusst, dass nur stetes Wissen und Weiterlernen hilft, mit den Herausforderungen dieser Welt klarzukommen.

Allen einen feinen Start in eine spannende Woche. Wir sehen uns hoffentlich und freuen uns auf euch!

 

Das Mandala der Cardea-Ausbildungsgruppe im ersten Ausbildungsjahr vom Samstag. Danke für euer zartes Bild!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.