Rosenmontags-Nachdenk-Input

Das Wochenende stand im Zeichen des Kursendes in Vaihingen im Ausbildungsgang Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie. Es gibt Kurse, die vergisst man niemals. Das war so ein Kurs. Eine Gruppe, von Anfang an eine Einheit, auch wenn noch später jemand dazu stieß. Eine Gruppe, engagiert und lernwillig, wie ich es heute selten erlebe. Diese Menschen wollten diese Ausbildung mit ganzem Herzen. Obwohl die Prüfung schon in 14 Tagen ist, wird die Hälfte hingehen, die andere im Herbst. Das zeigt den hohen Einsatz und Lernwillen. Es war die Gruppe der intelligenten Fragen, des Durchhaltens (wir haben Kurszeit von 9 bis 19 Uhr!) und Dranbleibens. Es kommt selten vor, dass beim Abschied ein gesamter Kurs weint. Das ist ein unglaubliches Geschenk, von allem anderen abgesehen. Ihr Lieben – DANKE für alles. Danke für eure Fragen, für euer genau sein, für euer Lachen und eure wunderschöne Mitte.

Wer in Würzburg mit dabei sein mag – wir starten wieder am 15. März, 26 Freitage von 16 bis 20.30 Uhr. Gemeinsam gehen wir den Stoff durch und so werdet ihr bestens vorbereitet in die Prüfung gehen können. Es gibt noch freie Plätze. Seid einfach mit dabei. Anmeldung und Infos über den Lehrplan und die Kosten direkt hier: https://www.seelengarten-krokauer.de/hpp/

Direkt von Vaihingen aus ging es nach Igersheim. Am Faschingsumzug habe ich mich vorbeigeschlängelt, denn es gab etwas ganz anderes zu feiern – meine Brüder wurden zusammen 99 Jahre alt. Es war schön, dann im Kreis der Familie noch ein paar Stunden zu verbringen.

Nun starte ich frohgemut in eine neue Woche, in der ich spannende Begegnungen haben werde. Jemand wird eine dreistündige Zugfahrt auf sich nehmen, um mit mir zu arbeiten und dann drei Stunden wieder zurückfahren. Das ist großartig. Am Wochenende stehen Aufstellungen an. Auch die Aufstellungstermine für April sind schon vergeben, aber für Mai kann man sich noch anmelden. Und wer spontan sagt – ich geh meine Themen JETZT an, weil es keinen besseren Moment gibt, kann sich einfach melden. Wir finden einen Termin.

Allen einen guten Start in die letzten närrischen Tage. Und dann sieben Wochen ohne – ohne was wirst du sein?

 

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.