Kopf hoch

Kopf hoch!

 

Weil dir ein goldener Traum zerronnen,
was hast du drum für herbe Qual?!
Es ist doch nicht das erste Mal,
dass dich enttäuscht, was du begonnen!

Den Kopf hoch! Auf! Wozu verzagen
kleingläubig gleich und hoffnungslos?!
Dein Mut schien doch so riesengroß,
das Letzte selber kühn zu wagen!

Auf drum und weiter! Ohne Bangen!
Und wenn’s dir noch so viel entlaubt!
Wer will und an sein Können glaubt,
wird immer an sein Ziel gelangen!

 

Cäsar Flaischlen, 1864-1920

 

An ganz geschützten Stellen regt sich unverdrossen schon die Pflanzenwelt und schickt uns einen freundlichen Vorfreudegruß.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.