Jeder Einzelne wird gebraucht!

Eure Reaktionen auf den Post vom Wochenende haben mich sehr gefreut – offenbar habe ich ausgesprochen, was ihr denkt und fühlt. So sind die Posts gedacht, als Stärkung, als Anregung, als Ruhepunkt, wenn es draußen in der Welt mal wieder hoch hergeht. Orientierung gibt es immer. Früher waren die Sterne hilfreich, an denen man seinen Standort bestimmen konnte (und immer noch kann). Mascha Kaléko hat geschrieben „Die Nacht in der das Grauen wohnt hat auch die Sterne und den Mond“ – wie oft habe ich daran gedacht, wenn es harte Zeiten gab, und auch in den guten Momenten, denn da darf man besonders dankbar sein, wissend, dass sich das Rad immer dreht und nach gut herausfordernd folgt und nach herausfordernd entspannend. Das ist der Kreis des Lebens und wir erleben ihn alle.

Da nicht alle gleichzeitig unten sind, ist es die Aufgabe derer, bei denen es gerade halbwegs läuft, die anderen zu unterstützen im festen Wissen, dass es umgekehrt genauso ist. Das wäre mein Plan für die Aufgaben der Menschheit. Der eine hilft dem anderen. Hilfe kann in Worten und Taten bestehen, manchmal reicht der Lichtschein einer Laterne, um Hoffnung auszulösen, dass irgendwo, wo dieses Licht brennt, auch jemand ist, der helfen kann.

Jeder von uns darf in diesen Zeiten heranwachsen zu einem Leuchtturm in der Dunkelheit. Wir brauchen alle klugen Köpfe, um die Themen der Zeit gut zu bewältigen. Wir brauchen alle tatkräftigen und sicheren Hände, um mit anzupacken und wir brauchen alle Herzen, damit sich Wärme wie ein weiches Tuch um das legt, was friert.

Jeder Einzelne hat Talente und Fähigkeiten, wir wären alle nicht jetzt geboren, wenn wir nicht genau jetzt gebraucht werden würden! Deshalb frage dich immer wieder: Was ist mein Talent? Was kann ich? Wie kann ich es zum Nutzen aller einsetzen? Jeder ist wichtig. Der Handwerker, der Händler, der Philosoph, jeder an seinem Platz. Wir brauchen alle Wissensgebiete, alle Richtungen und alle Kräfte, um durch die herausfordernden Zeiten zu kommen. Jeder trägt dazu bei, dass die Welt ein guter Ort ist. Wenn jeder an dem Ort, an dem er sich befindet, sein Bestes gibt, kann es gar nicht schiefgehen.

Allen einen tatkräftigen und ermutigenden Dienstag! Ab morgen gibt es hinter jedem Posttürchen einen kleinen Input für eure Gesundheit. Ich freue mich, wenn ihr mit dabei seid!

 

Hoffnungsvolle Lichterrunde, von Ursula fotografiert. Lieben Dank! So halten wir alle gemeinsam das Licht. Jeder wird gebraucht.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.