Freitags-Nachdenk-Input

Freitag ist immer so ein ausgefüllter Tag. Die Praxiswoche endet, der Wocheneinkauf steht an, das Haus will geputzt werden und die Wochenendkurse müssen vorbereitet sein, Skripten drucken, Gemüse schnippeln, was immer eben ansteht. Freitagmittag ist außerhalb der Ferien dann schon Kursstart, denn die Heilpraktiker, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, läuten das Kurskarussell ein. An diesem Wochenende treffen sich die Teilnehmer des Kurses „Goldwege des Herzens“ auf den Spuren der Anthroposophie am Samstag und am Sonntag die Teilnehmer des Kurses „Gesprächstherapie nach Carl Rogers“. Zwei herrliche Kurstage werden das, ich freue mich sehr.

Am 6. Mai wird der Infoabend sein zum WeltenWandlerProjekt. Es ist unser großes Herzensprojekt für dieses Jahr, im nächsten Jahr wird es der Start des LebensKunst-Projektes sein, vielleicht wird einiges vom WeltenWandler dort auch einfließen. Die Zeiten ändern sich. Es geht nicht mehr um Pflege des Egos, um Selbstoptimierung und –maximierung. Es geht um ein neues Wir. Das setzt ein stabiles Ich voraus, kein krankes Ego. In drei Kurstagen schauen wir, dass wir unsere Iche auf einen guten Weg bringen, damit das neue Wir entstehen kann, ein Kreis von Menschen auf der Basis von Würde, Empathie, Authentizität, entfalteten Potentialen. Eine Gruppe von Menschen, die über den Tellerrand schaut, die die Initiative ergreift, wo es angemessen und notwendig ist, der dieser Planet am Herzen liegt mit allem, was darauf lebt. Was für eine spannende Reise werden wir unternehmen, zunächst noch einmal die zu uns selbst und dann schwingen wir uns hinaus, hin zu den Aufgaben, die auf uns alle warten. Herzliche Einladung an alle, die mit dabei sein möchten. Die Zeit der Egos ist vorbei. Es ist die neue Zeit und sie kennt ein Wir in Akzeptanz, Wertschätzung, Freude und einem guten Menschenverstand, bodenständig und hochkreativ zugleich. Wie schreibt Hesse in seinem Text „Stufen“ zu treffend „Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.“ Raffen wir uns auf.

Allen einen liebevollen Venustag.

Danke an Sandra für das klasse Katzenfoto.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.