Fallende Blätter

Herbstabend

Wind aus dem Mond,

plötzlich ergriffene Bäume

und ein tastend fallendes Blatt.

Durch die Zwischenräume

der schwachen Laternen

drängt die schwarze Landschaft der Fernen

in die unentschlossene Stadt.

Rainer Maria Rilke, 1875–1926

Stephanie ist im Nebel losgewandert. Danke für das Foto!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.