Donnerstags-Nachdenk-Input

Am Dienstagabend gab es in der Alten Synagoge in Kitzingen den Vortrag zum Thema Einsamkeit. Es war ein wunderschöner Abend gemeinsam mit vielen Menschen, die das Gefühl von Einsamkeit kennen und gern etwas dagegen unternehmen möchten. Ich hoffe, dass ich viele Anregungen vermitteln konnte. Ich habe mich sehr gefreut, danach doch einige Grüppchen im Gespräch zu erleben. Die Vortragsabende in der Synagoge sind getragen von der guten Atmosphäre dort und dem großartigen Vertrauensverhältnis, das zwischen den Zuhörenden und mir seit einigen Jahren wachsen darf. Der Kreis wird größer und ich bin dafür von Herzen dankbar. Am 22. Januar werde ich das nächste Mal in diesem Rahmen sprechen dürfen. Für mich berührende, besondere und wertvolle Abende.

Ich würde gern eure Schwarmintelligenz etwas fragen: Was wünscht ihr euch denn an Vortragsthemen und Kursen? Wo habt ihr Bedarf nach mehr Wissen, Können, Ausbau von Potentialen? Braucht ihr mehr im Bereich Persönlichkeitsentwicklung und wenn ja, in welcher Form? Oder mehr im Bereich Fortbildung, berufliche Qualifikation? Auch da ist die Frage nach der Form. Viele von euch möchten kürzere Einheiten haben über fünf, sechs Wochenenden, die sich dann modular zu etwas Größerem zusammenbauen lassen. Was ist eure Meinung dazu? Gern auch direkt privat an mich, ich sammle gerade Ideen. In den nächsten Wochen werden wir hier ebenfalls in eine Klausurtagung gehen und unser Angebot auf Herz und Nieren prüfen. Da würde ich eure Ansichten und Wünsche gern mitnehmen und ihnen Raum in unseren Herzen geben. Ich danke euch sehr für euer Feedback.

Allen einen frohen Jupitertag.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.