Donnerstags-Nachdenk-Input

Tore üben eine große Faszination auf Menschen aus. Was mag wohl dahinterstecken? Viele haben Tore an ihren Grundstücksgrenzen. Manche sind mächtig. Sie zeigen dem Davorstehenden – komm bloß nicht zu nahe. Andere haben niedrige Zäune und offenstehende Türchen, die einladen, in den meist bunten Bauerngarten einzutreten und Zeit und Raum zu vergessen. Es gibt massive Türen und in Norddeutschland solche, die man teilweise öffnen kann, damit man bei geschlossener Tür problemlos schnacken kann. Beim Menschen gelten die Augen als Tore zur Seele, sind also wie Eingangspforten. Ein offener Blick signalisiert eher ein Willkommen als gesenkte Augenlider.

Morgenstern beschreibt es schön, wie Lachen und Lächeln Türen öffnen, durch die das Gute kommen, aber auch ausgesendet werden kann. Probieren wir es einfach aus. Was geschieht, wenn wir unser Gegenüber anlächeln? Wie ist es, wenn wir angelächelt werden? Freuen wir uns? Geben wir das Lächeln weiter? Wie weit reicht deine Lächel-Ketten-Reaktion an diesem Donnerstag? Allen einen frohen Jupitertag mit ganz viel Grund zum Lachen und Lächeln.

Danke an Manuela für dieses mich atemlos vor Staunen machende Detailfoto.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.