Atemholen

Aus dem West-Östlichen Diwan

Im Atemholen sind zweierlei Gnaden:

Die Luft einziehen

Sich ihrer entladen.

Jenes bedrängt, dieses erfrischt.

So wunderbar ist das Leben gemischt.

Du danke Gott, wenn er dich presst,

Und dank ihm, wenn er dich wieder entlässt.

Johann Wolfgang von Goethe, 1749-1832

Atem holen kann man hervorragend am Meer. Steffi hat zudem noch ein Foto mitgebracht. Danke!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.