An Jupiter

Vor Unwürdigem kann dich der Wille, der ernste, bewahren, alles Höchste, es kommt frei von den Göttern herab. Wie die Geliebte die liebt, so kommen die himmlischen Gaben. Oben in Jupiters Reich herrscht wie in Amors die Gunst.

Friedrich Schiller

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.