Wochenend-Nachdenk-Input

Na, an Muttertag gedacht? Es gibt Spezialisten, die aller Werbung und Hype zum Trotz diesen Tag „übersehen“ und erinnert werden (müssen), dass sie durchaus zum großen Glück noch eine Mutter haben. Na klar kann man sich darüber aufregen, dass das ein Kommerztag ist. Mag sein, es ist immer das, was man selbst daraus macht.

An manchen Tagen ist die Zeit zu kurz. Egal, wie früh man aufsteht, es reicht nicht. Selbst wenn das Programm durchaus bewältigbar war, aber man rechnet nicht mit x Anrufen, Mails und anderen Unterbrechungen. Am Ende ist doch alles just in time fertig, aber man fühlt sich wie bei der Neueröffnung eines Ladens. Während hinten die letzten Handwerker die letzten Schubladen zusammenpfriemeln und man hofft, dass keiner das Klopfen und Hämmern hört, geht vorne die Ladentür das erste Mal auf. Keep smiling.

Allen heute einen Tag, an dem alles bewältigt werden kann, was ansteht und ein feines Wochenende mit guten Momenten für alle Mütter, Großmütter und alle Kinder, die noch ein bisschen Zeit haben bis Sonntag, etwas zu organisieren 🙂

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.