Wechselzeiten

Wohl ist alles in der Natur Wechsel, aber hinter dem Wechselnden ruht ein Ewiges.

Johann Wolfgang von Goethe, 1749–1832

Die beiden Fotos heute hat Steffi gemacht. Sie zeigen einen Baum zu verschiedenen Jahreszeiten. Schaut mal, wie unterschiedlich die Wirkung ist. Großartig, oder?

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.