Verrückt

Lessing hat die passende Aufforderung für einen Merkurtag – mach mal was Ungewöhnliches. Lies mal was, was sonst keiner liest (z.B. Platons Phaidon oder das Gilgamesch-Epos, nur so als Tipp, falls du es nicht längst gelesen hast). Denk mal was, was sonst keiner denkt (ich sage nur – #LTC, das ist für euch!!! – first principle Denken). Mach was, was sich kein Mensch traut (ich tanze ohne jeden Grund. Offiziell nenne ich es natürlich Stressentlastung, in Wahrheit macht es Spaß).

Und Lessing legt noch eines drauf: Es ist schlecht für den Geist, Teil der Einmütigkeit zu sein. Lessing drückt sich sehr freundlich aus. Ich hätte es Einfältigkeit genannt und manche hätten sich gefreut, wenn sie nur eine Falte hätten (unsere Sprache kann uns auf manche vertrackte Fährte führen).

Was war das Ungewöhnlichste, was du in der letzten Zeit so gemacht hast? Ich meine, wirklich und wahrhaftig verrückt, nicht um 22.01 noch einen kurzen Ausfallschritt auf die Straße gemacht bei Ausgangssperre? Warum machst du nix Verrücktes mehr? Schon zu erwachsen? Ich hab am Wochenende ausprobiert, ob man noch immer mit Plastiklinealen (sorry, aber Holz geht da nicht) Papierkügelchen schießen kann. Geht! Ich war um halb fünf frühs im Garten, weil da die Viecher nicht stechen. Geht! Ich habe Matchatee in Sprudel eingerührt. Geht, schmeckt aber grauenvoll. Du so?

Ich will ja jetzt absolut nicht schuld dran sein, wenn ihr was macht und lachen müsst. Gott bewahre! Das wäre ja nahezu infantil, unangemessen und der Schicksalsschwere der Zeit nicht gerecht. Aber geht halt mal wenigstens 20 Meter rückwärts, singt hinter eurer Maske in der Straßenbahn oder esst eine gewagte Eiskombination. Balanciert auf einem Bein und trinkt dabei einen Kaffee. Schreibt einen total überraschenden Liebesbrief. Steckt eine crazy Postkarte in den Briefkasten. Schenkt einem griesgrämigen Menschen einen Smiley. Sagt, heute sei der Tag des kleinen verrückten Glücks. Einfach so. Wegen Mittwoch. Und sorry. Der Matcha wirkt. Ich bin ganz grundlos heiter, auch wenn ich nicht mit der Aerolatte hätte rühren sollen, das Glas war zu voll. Jenseits aller Logik kann spontan Freude keimen. Für euch! Hier – eine dicke Ladung Froh-Sinn.

Allen einen schönen Merkurtag. Das Augenerholungsfoto hat Theresa für uns gemacht. Danke dir!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.