Montags-Nachdenk-Input

Ein emotionales Wochenende. Der erste Cardea-Kurs hier im Haus ist heute zu Ende gegangen. Eine hochintensive Gruppe von Anfang an, das hat nicht jeder durchgehalten. So haben sich die Kursteilnehmer von Wochenende zu Wochenende intensiver in den Stoff eingearbeitet und im Aufstellungsjahr vom ersten Moment an Meisterleistungen geboten. So intensiv und dicht ist schon recht krass, denn es bedeutet für die Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmer maximale Herausforderungen. Es ist geschafft. Die Kursteilnehmer gehen in ihr Therapeutendasein und ich weiß – sie werden es einfach großartig machen. Alle miteinander. Die Abschlussarbeiten wurden am Samstag präsentiert und sie zeigten noch einmal die gesamte Persönlichkeit der Verfasserinnen, einfach nur großes Kompliment, alle Arbeiten waren hervorragend.

Am Sonntag dann die letzten Aufstellungen in diesem Rahmen, auch hier konnte noch einmal die ganze Bandbreite des menschlichen Daseins aufgezeigt werden. Wunderschön, tiefgreifend stärkend. Erst im Februar geht es wieder mit Aufstellungen weiter. Wer sich dafür interessiert, kann sich gern bei mir melden!

Tataaa! Die Cardea-Therapeuten sammeln im zweiten Ausbildungsjahr und überlegen sich am Ende der Ausbildung, wo diese Gelder hingehen sollen. In diesem Jahr dürfen sich die Station Regenbogen Würzburg, der Gnadenhof Gollachostheim und das Kinderhospiz Sternenzelt in Marktheidenfeld freuen. Wir danken den lieben Menschen, die am Sonntagmittag gekommen sind, um ihre Spende entgegenzunehmen und die Gelder dort zu verteilen, wo sie sehr notwendig sind. Weil die Kursteilnehmer sehr fleißig waren mit der Unterstützung derer, die die Ausbildung schon abgeschlossen haben und so herrlich beim Aufstellen mithelfen, kam eine feine Summe dabei heraus. Das erfüllt mich mit Dankbarkeit und Stolz auf „meine“ Gruppe, die so viel Gutes bewegt mit der Aufstellungsarbeit und dann auch so viel Gutes in die Welt sendet mit dem gesammelten Geld. Danke, ihr Ex-Küken. Willkommen, Schwäne. Ich bin so, so stolz auf eure Megaleistung und euer Können, eure Entwicklung und euren Mut, das mit mir zu gehen.

Wer sich für die Ausbildung interessiert – wir starten wieder am 14. September, die Anmeldeliste ist offen, mehr Infos dazu auf der Homepage. Wer sich für Gesprächstherapie nach Rogers interessiert, sei es als Therapeut aller Schulen oder als Selbsterfahrung – am 16. 12. könnt ihr noch einsteigen, dann sind es noch fünf Kurstage, mehr Infos auf der Seite.

Allen einen wunderschönen Start in die neue Woche.

 

 

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.