Mehr vom Guten, Wahren, Schönen!

Was Euripides meinte mit der Aussage, man gleiche der Gesellschaft, in der man sich am meisten aufhält, ist heute gut belegt. Du wirst so wie die fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst. Wähle klug. Du kannst dich in einer Umgebung aufhalten, die dich bremst, klein hält, deinen Selbstwert zersetzt und dafür sorgt, dass du dich nach unten entwickelst. Du kannst im Umfeld dich inspirierender Menschen sein, die dich mitreißen und wachsen lassen. Kluge Menschen lassen andere im Umfeld gern mitwachsen, denn dann wird man gemeinsam immer besser und kann sich gegenseitig Rückhalt geben. Mal macht der Eine einen Schritt nach vorn, mal der Andere.

Wer alleine lebt, muss da nicht verzagen. Wenn ihr eure beste Gesellschaft seid, ist Seelenhygiene die allerwichtigste Aufgabe, damit ihr euch nicht mit meckernden, klagenden Miesepetern umgebt, der innere Kritiker mit seiner Donnerstimme euren Tag zerstört und der Zweifler an euren Nerven erfolgreich nagt. Das müssen alle anderen in Gesellschaft übrigens genauso, also nicht denken, das sei nur bei den Singles der Fall. Das Thema dürften wir alle haben.

Im eigenen Kopf und im Außen haben Jammerlappen, Meckerer, Miesepeter, Berufspessimisten, Kleinmacher und andere Wesen nichts verloren. Dass wir etwas kritisieren, kann sinnig sein, Dauerkritik nervt. Feedbackregeln gelten auch im eigenen Kopf übrigens, ebenso sind die Menschenrechte dort gültig.

Nutzt das Wochenende mal zum Beobachten – welche Menschen umgeben euch täglich? Sind die richtig spannend, ein Ansporn, ein Vorbild (jaja, auch das soll es noch geben!!!), eine Inspiration? Was gefällt euch gut an ihnen? Wen oder was wollt ihr selbst im eigenen Leben mehr einladen? Mehr vom Guten, Wahren und Schönen (Plato).

Vielleicht habt ihr auch so liebe Menschen im Umfeld – binnen 14 Tagen bekam ich zweimal liebe Päckchen von wunderbaren Menschen. Das auf dem Foto kam gestern, ein paar Tage zuvor kam schon eines an mit herrlichem Quinoa, Pistazienkernen und anderen Köstlichkeiten. Wann habt ihr das letzte Mal jemanden überrascht, und sei es euch selbst? Ehrlich – ich hab mich so sehr gefreut! Ich LIEBE Päckchen. Mega. DANKE.

Ich wünsche euch kleine und große Wunder im Leben und hoffe, dass ihr Sternschnuppen geschaut habt, sonst heute nochmal versuchen! Richtung Nordosten in der Nähe des Himmels-W werdet ihr vielleicht fündig.

Allen ein feines, frohes und friedliches Wochenende.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.