Eilende Zeit

An manchen Tagen rennt es durch, die Menschen geben sich Klinke oder Telefonhörer in die Hand und es wird Nachmittag, bis ich mal an den Rechner komme zum Posten.

Erstaunlicherweise sind das die Tage, an denen man am Vorabend denkt, das Zeitmanagement sei perfekt geplant und diese Tage strecken einem dann die Zunge heraus nach dem Motto: Mensch denkt, Gott lacht.

Freue ich mich also mit und genieße es, die Kontrolle mal nicht über meine Zeit zu haben wie ich sie sowieso über so gut wie nichts im Leben habe. Menschen gehen vor und das ist gut so.

Was großartig ist: Vor meiner Haustür steht ein wunderschöner Korb mit Frühjahrsblühern, den eine liebe Klientin am Morgen mitgebracht hat. Herrlich! Da ist eine Ranunkel drin, die finde ich soooo traumhaft schön.

Der Postbote hat vorhin eine zauberhafte rosarote Rose in einem schönen Korb gebracht für meine Schwiegermama! Eine Schülerin hat sie geschickt, damit wir sie ihr geben können. Sie war von 97 Lebensjahren so beeindruckt – ist das nicht total schön? Das sind Gesten, die mir immer wieder zeigen, wie wertschätzend Menschen sind und was die Kraft von Pflanzen ist: Freude ins Gesicht und damit auch ins Herz zu zaubern.

Ähnlich ging es uns vor einigen Jahren im Residenzgarten, als die unfassbar schönen duftigen Kirschbäume blühten und da ist auch das Foto von Annemarie entstanden. Danke für die blumigen Grüße heute zu etwas späterer Stunde als gewohnt. Allen einen feinen Feierabend.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.