Banne die Sorge

Schon mischt sich Rot in der Blätter Grün,

Reseden und Astern im Verblühn,

Die Trauben geschnitten, der Hafer gemäht,

Der Herbst ist da, das Jahr wird spät.

Und doch (ob Herbst auch)

die Sonne glüht –

Weg drum mit der Schwermut

Aus deinem Gemüt!

Banne die Sorge,

genieße, was frommt,

Eh Stille, Schnee

Und Winter kommt.

Theodor Fontane, 1819-1898

Ursula hat beim Wandern diesen Baum entdeckt, bei dem man schön sehen kann, woher der Wind weht. Danke dir!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.