LebensKUNST – Für Quantenspringer :-)

Einsiedelei

Unsere Welt ist turbulent. Viele Menschen suchen nach Orientierung, nach Sinn, möchten nachhaltig leben, Potentiale erkennen und nutzen. Ars vivendi wird die Lebenskunst seit der Antike genannt. Pythagoras (6. Jhdt. v. Chr.) befasste sich mit der richtigen Lebensführung, nach ihm Sokrates, der Lebenskunst mit Philosophie gleichsetzte, Aristoteles und Platon. Seneca („Über das Glück“), Epiktet und Marc Aurel erweiterten den Begriff der Lebenskunst und bezogen ihn darauf, was Menschen hilft, Leben gelingen zu lassen, um als Ziel Weisheit zu erreichen. Eng verknüpft ist die Kunst des Lebens mit der Frage nach dem Sinn: Woher kommen wir, wohin gehen wir und was wollen wir in diesem Leben auf der Erde tun?

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten als sie sind.

Montesquieu

Ihre Nachricht wird uns als E-Mail zugestellt. Es erfolgt keine automatische Verarbeitung Ihrer Kontaktdaten.

Bitte wählen Sie:

* : Pflichtfelder

Unser modernes Leben fühlt sich für viele Menschen schwierig an. Wir sehnen uns nach Verbundenheit und vernetzen uns über Social Media, erfrieren aber in Einsamkeit. Wir wünschen uns klare Werte, wollen uns oft jedoch selbst nicht festlegen. Wir würden uns gern besser konzentrieren, besser ernähren, mehr Sport treiben, doch führen wir gern einen sogenannten imaginären „inneren Schweinehund“ an, der uns an der Umsetzung guter Dinge hindert.

Der Kurs ist für alle Menschen geeignet, die begriffen haben, dass sie selbst es sind, die dafür Verantwortung tragen, wie ihr Leben verläuft und die sich Unterstützung suchen auf ihrem Weg. Wir schauen uns wesentliche Bereiche des Lebens an und werden in Theorie und Praxis daran gehen, zu reflektieren, alte, nicht mehr tragfähige Muster auszusortieren und neue Möglichkeiten der Lebensgestaltung zu erarbeiten.

Wir sind die Gestalter unserer Lebensrealität. Unsere Gedanken bringen uns letztendlich auf die Lebensbahn – doch wie kann und soll unser Leben aussehen, damit wir zufrieden, gut aufgestellt und in uns ruhend sein können? Darum wird es gehen an diesen gemeinsamen Wochenenden zur Stärkung, zum Kraftschöpfen und zum Über-Bord-Werfen nicht mehr hilfreicher Gedanken und Gewohnheiten.

Kurszeiten sind Samstag und Sonntag von 9 bis 16 Uhr.

Die Kurstage umfassen eine theoretische EInführung sowie praktische Übungen. Es gibt Einzelübungen, Übungen in der Kleingruppe und im Plenum.

Bei Lockdown werden alle Kurstage am Termin als Onlinekurs durchgeführt!

Die Themen der Wochenenden:

  1. Kurswochenende 1: Wer bin ich? Wer möchte ich sein? Wie schließe ich die GAP?

Persönlichkeitsprofil: wo stehe ich heute? Wo möchte ich sein? Was ist Salutogenese und weshalb ist das für mich wichtig? Wie denke ich generell?

 

  1. Kurswochenende 2: Meine Realität, deine Realität – Jenseits von Gut und Böse ist ein Garten …

Die Kunst des Herzenhörens – welche Werte prägen mein Leben? Mit welchen Glaubenssätzen bin ich aufgewachsen – stärkende und schwächende Mantren meines Lebens. Welche Kraftsätze brauche ich heute, um WAS zu entwickeln? Wie ist mein innerer Dialog gestaltet? Gehe ich selbst mit mir wertschätzend um? In welcher Form kann ich mir selbst Respekt, Wertschätzung und Achtsamkeit entgegenbringen? Welche Nahrung braucht MEINE Seele, damit ich mich wohlfühle? Dankbarkeit – keine Floskel, sondern gelebte Selbstliebe.

Wie gestalte ich selbst meine Realität und auf welche Weise kommuniziere ich – mit mir selbst, mit anderen? Hören und gehört werden – Stile der Kommunikation und die Macht der Stille.

 

  1. Kurswochenende 3: Body and Flow

Zur Lebenskunst gehört die Fähigkeit, seine eigenen Kräfte gut einschätzen zu können und zu bemerken, wann wir dem Hamsterrad zum Opfer fallen. Wie kommen wir in den Flow, anstatt von der Wucht der Lebenswellen davongespült zu werden? Warum ist dafür eine gute Kenntnis unseres Systems wichtig?

Wie gehen wir mit unserem Körper um? Ernährung, Fitness, Schlaf – warum sind diese Fragen wichtig, wenn es um Potentialentfaltung geht?

 

  1. Kurswochenende 4: Werte sind Entwicklungsbooster

Spiral Dynamics, integraler Ansatz und ich! Was sind meine Werte? Was ist mein Lebenssinn? Wie verbinde ich das miteinander auf eine höchst freudvolle Weise? Lebe ich aktiv oder lasse ich mich vom Leben kneten? Gestalten oder überleben? Die Power von guten Fragen und klaren Jas und Neins.

 

 Kurswochenende 5: Licht und Schatten

Kenne ich meinen Schatten? Was an Chaos gut sein kann. Die Stille immer tiefer lieben. Mehr und mehr ankommen. Statt to do-Listen die Kraft von Grit nutzen und optimale Mikroroutinen einbauen. Disziplin und Freude verbinden. Go for it!

 

Dozentin für alle Kurstage: Christine Krokauer

Termine 2022

Wochenende 1: 8. und 9. Januar 2022

Wochenende 2: 5. und 6. Februar 2022

Wochenende 3: 26. und 27. März 2022

Wochenende 4: 23. und 24. April 2022

Wochenende 5: 28. und 29. Mai 2022

Christine Krokauer, Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie nach HeilprG, anthroposophische Familien- und Sozialberaterin/Life Coach (Akademie Vaihingen), ISP-Therapeutin (S.F.H. Würzburg) und Cardea-Lehrtherapeutin

Christoph Krokauer, Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, Cardea-Therapeut, Gesprächstherapie nach Rogers, Achtsamkeitstraining

Empfohlen wird im Sinne eines persönlichen Entwicklungsweges, die Reihe komplett zu absolvieren. Einzelne Wochenenden halten wir nicht für effektiv im Sinne eines inneren Wachstumsprozesses.

Kosten pro Kurstag inklusive umfangreichem Skript und Verpflegung (Kaffeepause, Mittagessen) 110 Euro.

Es wird am letzten Kurstag ein Teilnahmezertifikat ausgegeben für die Teilnehmer, die alle Tage absoviert haben. Versäumte Tage können im Folgekurs nachgeholt werden, so er stattfindet.

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.