Wochenend-Nachdenk-Input

Regungsloser Baum im Wald – er weiß die Wahrheit nie gesehener Dinge, denn jeder Baum ist Bestandteil des einzig wahren Internets. Inter heißt „zwischen“ und was zwischen den Bäumen in der Erde los ist, beleuchtet die Forschung erst allmählich. Bäume kommunizieren vielfältig, über Terpene in der Luft, die umstehende Bäume vor Fraßfeinden und anderem Unbill warnen, damit sie sich wappnen. Unterirdisch über viele Kilometer hinweg über Wurzelgeflecht und Mycel, Pilze, die wie ein riesiges Nervensystem den Erdboden durchziehen und nicht langsamer sind als unsere menschlichen Versuche der Verbundenheit. Im Gegensatz zum menschlichen Netz ist das der Pflanzen beseelt, denn es ist die Pflanze selbst, die unter- und überirdisch ihre Verbindungen persönlich pflegt. Das macht das Waldnetz zu einer lebendigen Kommunikationsplattform. Unsere Internetversuche arbeiten mit dem visuellen System und der Hoffnung, dass bestimmte Informationen Emotionen auslösen, im Leser oder Betrachter etwas geschieht. Es ist oft keine Herzensverbindung. Da sind auch die neuen Umarmungszeichen keine Lösung.

Um mit Menschen zu kommunizieren, könnten wir uns auf ein anderes Abenteuer einlassen, von dem wir WISSEN, dass es funktioniert. Jeder kennt das: wir denken intensiv an einen Menschen, den wir vielleicht ewig nicht gesehen haben und in diesem Moment ruft er an. Im Haus meiner Großmutter blieb eine Kuckucksuhr zu der Minute und Stunde stehen, in der der Sohn im Krieg gefallen ist. Sie war am Morgen frisch aufgezogen worden. Es gibt in der Physik Versuche, dass Teilchen, die unfassbar weit voneinander entfernt sind, ohne jeden Zeitverlust wirklich zeitgleich gemeinsam agieren wie abgesprochen.

Was lässt sich daraus ableiten? Das Herztelefon ist schneller als das Licht, es ist „in Echtzeit“ unterwegs. Es erreicht jeden Empfänger, er merkt es, es steht ihm wie bei jedem Telefon frei, den „Hörer zu nehmen“ und Liebe zurückzusenden.

Probiert es aus – wen erreicht ihr heute mit dem Herztelefon? Wem könnt ihr heute einen kleinen Energiekick senden, ein Lächeln ins Gesicht malen, euch bei jemandem melden, mit dem ihr lange schon Knatsch habt und keiner wagt den ersten Schritt? Klingelt einfach mal durch und schaut, was geschieht.

Herzliche Wochenendgrüße direkt in eure Herzen!

 

Gabi hat dieses schöne stimmungsvolle Bild vom Staffelsee für uns aufgenommen. Dankeschön.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.