Wochenend-Nachdenk-Input

Spannender Gedanke, dass unsere Selbsterkenntnis Einfluss auf das „Ganze der Welt“ hat, wie Rudolf Steiner es beschreibt, aber nur, wenn wir uns verändern. Nichts schlimmer als der Satz „du hast dich kein bisschen verändert“ – das ist wirklich tragisch. Vielleicht von Vorteil, wenn man nicht mit 50 aussieht wie mit 80, aber das Leben gibt sich jeden Tag die größte Mühe, uns zu schulen, herauszufordern, uns Neues ans Herz zu legen, uns in Bewegung zu bringen, wenn das alles vergebliche Liebesmüh‘ ist, weil es erfahrungsresistente Menschen gibt, hilft es nicht weiter.

Im National Geographic stand ein Artikel darüber, dass man sich aus der Asche verstorbener Menschen Diamantringe machen kann als Erinnerungsstück. Auf natürlichem Weg entsteht ein Diamant durch massivsten Druck auf Kohle. Ein bisschen so stelle ich mir unsere inneren Formprozesse auch vor, wenn das Leben uns seine Lektionen erteilt. Manchmal hilft da dann nur die Vorstellung, dass man ein wenig von seinem Kohledasein aufgegeben hat. Kommentar eines lieben Freundes: „… um dann festzustellen, dass man eine Menge Kohlenstaub abgibt.“ Diese Art von Humor, denke ich, IST ein Stück Diamant.

Ich freue mich auf das Wochenende, bei dem viele Erkenntnismöglichkeiten, Wachstumschancen, Neues aufscheinen wird. „Die lange Nacht der Ideen“ in Zürich wird ein Baustein dazu sein und hier in den Kursen wird es um Empathie, Resilienz, Wertschätzung und das menschliche Ich, Meditation und Mysterien gehen – mehr kann man in Tage nicht hineinpacken.

Allen ein auf gute, stärkende Weise erkenntnisreiches Wochenende.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.