Wochenend-Nachdenk-Input

Spät kommt er heute, was daran liegt, dass der ganze Tag so gefüllt war mit Unvorhergesehenem und jetzt ist der Unterricht für heute geschafft. Der Kursraum lüftet, damit wir morgen dort darin gut arbeiten können. Zauberhafte Fenstersterne aus Transparentpapier haben heute Abend den Weg hierher gefunden und etwas ganz wunderschönes – ein ganz zartes Schutzengelbild aus Wachspapier. So etwas Feines und Filigranes habe ich noch nie gesehen, es ist einfach zauberhaft und wird nachher gleich einen Ehrenplatz in der Praxis bekommen, damit die Arbeit dort allzeit unter dem besten Schutzstern steht.

Im Moment ist nicht nur Sturm draußen, sondern überall ist vieles los. Am Morgen beim Einkaufen zwei schwere Unfälle auf der Brücke über den Main – offenbar sind viele heute im wahrsten Sinn des Wortes durch den Wind. An solchen Tagen hoffe ich immer, dass alles gut geht und alle Menschen gut nach Hause kommen und sich frohgemut in ihr Bett legen können. Das ist nicht selbstverständlich, viele leiden an Schmerzen bei dem Wetter, haben massiv Grippe, Probleme aller Arten, ob körperlich, seelisch oder zwischenmenschlich. Nichts ist fix, nichts bleibt, nichts ist sicher, nichts ist selbstverständlich außer der Wandel und die Tatsache, dass alles, was lebt, stirbt. Manchmal kann man diese Erkenntnis gut annehmen, manchmal nicht. Da das zweite Adventswochenende vor der Tür steht, wünsche ich allen gute Tage, gemütliche Stunden, sichere Dächer, Schutz auf ihren Wegen und Herzensfreude. Allen ein wunderschönes Wochenende.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.