Schmetterling im Hals

Schmetterlingsförmig vor der Luftröhre in der Halsregion liegend, 18 bis 30 Gramm schwer beim Erwachsenen, aus zwei Seitenlappen bestehend: unsere Schilddrüse, ein wichtiges Steuerungsorgan für unsere Körpervorgänge und bedeutsam als Hormonspeicher der Schilddrüsenhormone. Die Schilddrüse wirkt auf unseren Jod-, Kalzium- und gesamten Stoffwechsel und produziert T3 (Trijodthyronin), T4 (Thyroxin) und Calcitonin.

Damit beeinflussen die Hormone der Schilddrüse unseren Grundumsatz. Sie können die Arbeit unseres Herzens, die Körpertemperatur und den Abbau von Fetten und Glykogen (Form der Speicherung von Kohlenhydraten im Körper) erhöhen, das Wachstum und die Reifung des Gehirns fördern. Ist nicht genug passendes Schilddrüsenhormon vorhanden, sind Längenwachstum und intellektuelle Entwicklung eines Menschen erschwert.

Schilddrüsenhormone wirken mit bei der Aufnahme von Glukose, beim Umsatz der Kohlenhydrate, dem Verbrauch von Sauerstoff, sie fördern Wärmeproduktion, Abbau von Cholesterin, steuern mit bei der Muskelfunktion, bei Herzschlag und Blutdruck und sind an der Entwicklung unseres Nervensystems, der Geschlechtsorgane und unserem knöchernen Skelett beteiligt.

Wichtig für die Arbeit der Schilddrüse ist das Spurenelement Jod, von dem Erwachsene rund 200 Mikrogramm am Tag über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Seefische sind hierfür wichtig, auch Algen. Wir haben oft Jodmangel, was man an zunehmender Müdigkeit, Energiemangel, trockener Haut, raschem Frieren, struppigem Haar und vielem mehr bemerken kann. Oft wirkt eine Schilddrüsenunterfunktion wie eine Depression, Überfunktion wie das Gegenstück dazu.

Die Funktionsfähigkeit der Schilddrüse gehört bei Klienten mit zu den ersten Maßnahmen, um organische Ursachen einer depressiven Verstimmung auszuschließen. Krankheiten wie Kropf sind heute seltener, doch die Schilddrüse ist ein so wesentliches Organ für unser Wohlbefinden, dass wir auf eine gute, balancierte Lebensweise achten sollten, uns ernährungstechnisch gut aufstellen, damit auf eine gesunde Weise Jod zugeführt wird und die Schilddrüse ihren Dienst lange und effektiv tun kann.

Wer beim Arztcheck ist, sollte durchaus die Schilddrüse mitkontrollieren lassen, denn Hormonstörungen an einer Stelle im Körper wirken auf das Gesamtsystem und sind nicht so einfach wieder auszugleichen.

Prophylaxe durch gute Ernährung, Balance, ausreichend Bewegung und Schlaf sind und bleiben die billigsten Vorsorgemaßnahmen. Vorsorge ist immer besser als Behandlungsnotwendigkeiten.

 

Habt ein feines Wochenende!

Danke an Ursula für das Schmetterlingsfoto!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.