Schatzkiste Natur

Vor 200 Jahren erblickte ein armer Weberssohn in Stephansried das Licht der Welt – Sebastian Kneipp. Der Junge wünschte sich nichts mehr, als Pfarrer zu werden, doch war die Familie so arm, dass seine Hilfe am Webstuhl vonnöten war.
Er sparte sich jedes Geld, das er bekam und legte es auf den Dachboden, um eines Tages das Abitur machen und Theologie studieren zu können. Endlich war es so weit. Doch dann das Unfassbare: Das Haus der Familie brannte ab und Sebastian konnte sein Geld nicht retten.
Dennoch gelang es ihm, das Abitur zu machen und Theologie zu studieren, als er an Lungentuberkulose erkrankte – ein damals nicht heilbares Leiden.
In der Bibliothek entdeckte er ein Büchlein von Dr. Hahn über die Wirkung von Wasser, was Kneipp bewog, im November mit täglichen Bädern in der Donau zu beginnen und die Krankheit zu besiegen. Sein Traum wurde war, er wurde Priester und wurde einer der bekanntesten Heilpersönlichkeiten seiner Zeit.
Vieles von dem, was Pfarrer Kneipp wusste, erkannte und niederschrieb, bestätigt sich heute. Seine fünf Säulen (die er so nie benannt hat): Ernährung, Bewegung, Wasser, Heilkräuter und als Grundlage von allem die Lebensordnung, die im Osten Yang-shen, Lebenspflege, heißt, ist hochaktuell.
In diesen heißen Tagen kann es sehr hilfreich sein, morgens Tautreten zu versuchen oder am Abend einen kalten Knieguss, damit man gut einschlafen kann.
Die Natur ist eine Schatzkammer an Hilfen, wenn man sie recht einzusetzen weiß. Es wird Zeit, dass wir uns wieder an solche Dinge erinnern. Gerade in unserer Welt, die durch die Pandemie  aus ihrem schnarchenden Tiefschlaf aufgeschreckt wurde, könnte es sehr wichtig werden, sich selbst mit einfachsten Mitteln gut aufzustellen, um das Immunsystem ordentlich zu stärken, oder?
Entdecken wir die Wunder, die wir direkt vor der Haustür haben, denn wie schrieb es Kneipp einmal so schön auf: Gegen jede Krankheit ist ein Kräutlein gewachsen. In den meisten Hausgärten können die wichtigsten Heilpflanzen ihren Platz finden. Test the best.
Allen einen freundlichen Start in eine hoffentlich wunderbare Woche.

Danke auch für dieses Foto einer echten Meisterleistung der Natur an Sonja!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.