Neujahrs-Nachdenk-Input

Neujahr ist mit vielen Bräuchen verbunden. Das Neujahrskonzert aus Wien und Sauerkraut, damit das Geld nicht ausgeht gehören bei uns dazu.

Von Herzen Danke für eure Neujahrswünsche, wir freuen uns sehr darüber.

Für mich ist der Jahreswechsel wie früher in der Schule, wenn das neue Schuljahr anfängt. Neue Hefte. Alles ist schön. Es könnte gut werden! Das Gefühl habe ich auch bei einem neuen Jahr, und dieses Mal ist es gar ein neues Jahrzehnt. Ich habe nachdenkliche, besorgte, ängstliche Post bekommen von euch, aber auch von großartigen Optionen gelesen wie neue Berufe, Umzug, ein Kind wird geboren. Wir haben also wie immer die gesamte Palette und vermutlich wird auch 2020 von allem etwas haben. Glücksmomente, Momente, in denen wir nicht wissen, wo oben und unten ist, staunende Augenblicke und Schockstarre. Die Kunst wird auch 2020 wie vorher und später auch darin bestehen, sich immer wieder in den Zustand der Meeresstille des Gemüts hineinzuversetzen und erneut in eine gute Mitte zu kommen. Egal, was geschieht – es bleibt nicht so. Das Schöne geht vorüber, das Negative auch. Wir werden erleben, dass sich unser Konsumdenken sehr gravierend verändern wird und muss. Dass wir aus der Egozentrik ins Wir kommen dürfen. Dass wir eine gemeinschaftliche Aufgabe haben – jeden Tag so zu leben, dass wir weder uns noch anderen oder dem Planeten Schaden zufügen, sondern dass wir die Welt ein Stück schöner, gesünder und besser hinterlassen als ohne uns. DAS wäre ein guter Vorsatz für 2020. Und dass uns bewusst wird, dass der gesunde Mensch viele Wünsche haben kann, ein kranker Mensch nur einen. Das gilt für uns selbst, für alle Mitmenschen, die gesamte Erde und damit auch für den Kosmos. Unsere Aufgabe beginnt also bei uns selbst und darf sich ausdehnen.

Wir wünschen allen Menschen eine friedliche, stille, böllerfreie Silvesternacht und einen frohen, zuversichtlichen, hoffnungsfreudigen Start in das neue Jahrzehnt. Wir sagen Danke für alle Begegnungen in diesem Jahr, für euer Vertrauen und euer Mitgehen und freuen uns, wenn wir auch im neuen Jahr mit vielen Menschen arbeiten dürfen und viele von euch bei unseren Seminaren und Kursen begrüßen dürfen. Gemeinsam können wir Kräfte ganz anders bündeln und entwickeln.

Christoph hat die Terminvorschau bis März schon auf die Homepage gestellt.

Auf ein gutes Neues!

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.