Fangt an, den Herbst zu planen!

Vorträge sind im Moment freundliche Angelegenheiten im kleinen Rahmen. Es erinnert mich an die Anfänge des Vortraghaltens, als ich mir mit viel Herzblut und Mühe einen Kreis von Menschen aufbaute, die die Vorträge gern mögen, daraus Kraft für ihren Alltag ziehen und sich so im Lauf der Jahre etwas Zauberhaftes entwickelte. Die Menschen werden derzeit von Angeboten erschlagen oder gehen gar nicht erst aus dem Haus, weil sie sich normale zwischenmenschliche Aktivitäten abgewöhnt oder noch Bedenken haben, aufeinander zuzugehen. Wir werden sehen, wohin sich das entwickelt. In der wunderschönen Atmosphäre der Alten Synagoge in Kitzingen gibt es am Dienstag, 20. Juli, um 19.30 Uhr den letzten Vortrag vor der Sommerpause mit dem Thema „Angst – was wir vom Phönix lernen können“. Herzliche Einladung, einfach kommen, es gibt genug Platz. An der Abendkasse wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben.

Schwierig gestalten sich auch Planungen. Menschen wünschen sich ein volles Angebot im Herbst, wenn sie merken, dass jetzt wieder eine gute Zeit zum Lernen ist. Der Punkt ist nur der – um im Herbst ein Angebot am Start zu haben, müssen wir wissen, mit welchen Anmeldungszahlen wir rechnen können und ob Kurse starten oder eben nicht und wir stattdessen andere Kurse anbieten oder selbst welche belegen. Deshalb freue wir uns, wenn ihr euch jetzt für die Kursanmeldungen entscheidet. Folgende Kurse starten neu: Die Ausbildung für die angehenden Heilpraktiker für Psychotherapie beginnt am 10. September (https://www.seelengarten-krokauer.de/hpp/), die Ausbildung in Cardea-Therapie®, die Gesprächstherapie, systemische Arbeit und Hypnotherapie verbindet und für Heilpraktiker für Psychotherapie und Heilpraktiker geeignet ist, beginnt am 20. November (https://www.seelengarten-krokauer.de/cardea/) und der Herzenskurs über Empathie, Wertschätzung und Authentizität nach Carl Rogers, der sich an Therapeuten aller Art und Menschen zur Selbsterfahrung wendet, startet am 21. November (https://www.seelengarten-krokauer.de/rogers/). Für den Rogerskurs gibt es nur noch zwei Plätze, bei Cardea drei. Wir arbeiten in intensiven Kleingruppen. Wer Sorge hat wegen Lockdown etc. – nach all den Monaten haben wir ausreichend Erfahrung, die Ausbildungen sehr sorgsam und mit viel Üben auch online zu gestalten. Das Kursprogramm bei Cardea nimmt ohnehin auf die veränderten Bedingungen im Praxisalltag schon Rücksicht, wir arbeiten also verstärkt für 1:1-Settings.

Unsere Gedanken gehen in diesen Tagen auch „über den Berg“ nach Reichenberg und an viele andere Orte, wo Menschen unter den Naturgewalten unglaublich leiden müssen. Wir wünschen allen, die es getroffen hat, dass es bei behebbaren Sachschäden bleibt und weder Mensch noch Tier zu Schaden gekommen sind. An vielen Orten im Land sieht es verheerend aus mit unglaublich viel Leid und Not für Mensch und Tier. Hoffen wir auf trockenes Wetter, damit die Wasserstände zurückgehen können und alles gut trocknen kann.

Allen ein wunderschönes Wochenende. Wir freuen uns auf alle Begegnungen mit euch.

Den Frieden des zauberhaften Walds, den Steffi fotografiert hat, wünschen wir euch allen von Herzen.

Kommentar posten

Wir nutzen auf unserer Webseite personenbezogene Daten, um dein Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essenziell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.